PAGE online

Corporate Design für das Bier Asterik & Hash

Bier – einmal ganz anders: Andrea Talone entwickelt das Corporate Design für Asterik & Hash.

Bier – einmal ganz anders: Andrea Talone entwickelt das Corporate Design für Asterik & Hash.

Blaue Wellenlinien, rote Sternchen und dazu die Sprüche »This Summer Is Ending« oder »Santa Claus Didn’t Exist«: Asterik & Hash, auch *#, wie das Icon-Logo sich liest, ist ein Bier mit herrlich ungewöhnlichem Corporate Design.

Andrea Talone, der gerade noch Artdirektion und Grafikdesign an der Fondazione Accademia di Comunicazione in Mailand studiert, hat es gestaltet – als freies Projekt in seinen Sommersemesterferien und damit einen einen Siegeszug durch die Gestaltungs- und Nachwuchsportale gestartet.

Asterik & Hash sieht er als junge, freche Marke, die sich mit ihren Konsumenten ein paar lustige Bälle hin und herspielt, ganz so wie mit einem guten Freund, mit dem man sich kabbelt und neckt – und gerne ein Bier zusammen trinkt.

Zwei Etiketten sind bisher erschienen, an zwei weiteren Variationen arbeitet Andrea Talone gerade. Doch wie er sagt:»Wahrscheinlich dauert es noch ein bißchen, denn neben dem Studium ist es immer wieder schwer, etwas Zeit freizuschaufeln.«

KR_141001_Asterik_Hash_01
Bild: Andrea Talone
1/6
KR_141001_Asterik_Hash_02
Bild: Andrea Talone
2/6
KR_141001_Asterik_Hash_03
Bild: Andrea Talone
3/6
KR_141001_Asterik_Hash_04
Bild: Andrea Talone
4/6
KR_141001_Asterik_Hash_05
Bild: Andrea Talone
5/6
KR_141001_Asterik_Hash_06
Bild: Andrea Talone
6/6
Produkt: PAGE 11.2018
PAGE 11.2018
Geschäftsausstattungen ++ KI-Chatbots ++ Erster variabler Frakturfont ++ Webdesign: CSS total ++ Tipps: Gehaltsverhandlung ++ E-Mobility-Branding

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren