Chips in chicer Hülle

Für die neue englische Chips-Marke John & John entwarf die Peter Schmidt Group Packaging und Corporate Design.



Bild John & John

Die deutschen Supermärkte sind um ein schön gestaltetes Produkt reicher: Die Premium-Chipsmarke »John & John«, seit Oktober in der Gastronomie erhältlich, ist jetzt im Einzelhandel angekommen.

Für die Entwicklung der Marke und des Packaging Designs war die Hamburger Peter Schmidt Group, gemeinsam mit der Firma Market Grounds, verantwortlich. Sie entwarfen Markenname, Logo, Webseite, Story, Packaging Konzept sowie Werbemittel.

Das Markenkonzept spiegelt den britischen »hand cooked style« der Kartoffel- und Gemüsechips wider: Ein bisschen retro mit einem traditionell-anmutenden Logo, Stahlstichmotiven und klarer grafischer Gestaltung.
Im Gegensatz zu den meisten deutschen Produkten finden sich keine Food-Fotos auf der Verpackung. Die verschiedenen Sorten sind dennoch klar von einander zu unterscheiden: Dafür sorgen Farbcodes, Nummern und Zeichen aus dem Flaggenalphabet. Das nautische Element taucht auch im Logo von »John & John«, in Form eines Ankers, sowie auf der Webseite wieder auf.

»Die Marke ist selbstbewusst und originell und vermittelt mit ihrer Geschichte um die beiden Freunde John und John Leidenschaft und Individualität«, sagt Katrin Niesen, Executive Creative Director bei der BBDO-Tochter Peter Schmidt Group. »Es war uns sehr wichtig, dass sie eine eigene, authentische Geschichte erzählt, die sich die Menschen gerne anhören. Dabei spielt natürlich auch das Erscheinungsbild im Laden eine wichtige Rolle.«

Bild John & John
Bild John & John
Bild John & John
Bild John & John
Bild John & John

Bilder: © Peter Schmidt Group


Mehr zum Thema Packaging-Design


»Boxed & Labelled 2«

Re-Design für Eve

Packaging Typografie


Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren