Sponsored Content

viscom 2020: Messe für Mitmacher

Gemeinsam stark und besser zu sein – dieses Ziel hat viscom, PSI und PromoTex Expo im vergangenen Jahr zu einem Messe-Trio vereint. Zusammen bilden sie die Welt des Werbens und Verkaufens. Das erfolgreiche Konzept setzt sich 2020 in optimierter Form fort. Für die Besucher bedeutet das konkret: Kürzere Wege und geballte Kompetenz.



viscom 2020

Die viscom zieht um: Effiziente Drucktechniken, innovative Materialien und spannende Anwendungen können Werbetechniker, Druckdienstleister, Textilveredeler, Lichtwerber, Medienproduktioner, Messe- und Ladenbauer sowie Folierer künftig in Halle 13 entdecken. Dort hat die viscom ihr neues Zuhause gefunden. Sie ist über die Eingänge Ost und Nord-Ost direkt erreichbar und liegt in unmittelbarer Nähe zur PromoTex Expo und zur PSI. Zwei Übergänge schaffen eine direkte Verbindung und sorgen für einen optimalen Besucherzustrom. Die drei Messen stehen dabei auch weiterhin ausschließlich qualifizierten Fachbesuchern und PSI Mitgliedern offen.

In der Werkstatt des Werbetechnikers

Die viscom lädt dazu ein, zahlreiche spannende Stationen zu entdecken: Im Mittelpunkt steht die Werkstatt, die nach ihrer erfolgreichen Premiere 2019 in diesem Jahr noch mehr Möglichkeiten für eigene Erfahrungen bietet. Statt Zuschauen ist Mitmachen gefragt. Die Besucher haben bei ihrem Rundgang die Gelegenheit, selbst Wände zu folieren, Tapeten individuell und digital zu bedrucken, großformatige Poster oder Banner sowie Leuchtbuchstaben und Spannrahmen zu erstellen.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Sonderfläche »Mach Dein Shirt«. Sie veranschaulicht eine mass customization, die den roten Faden der einzelnen Messen zu einem gemeinsamen Gewebe verdichtet: Innovative Digitaltechnik unterstützt die Veredelung textiler Werbemittel. Anhand eines QR-Codes unternehmen die Besucher eine Reise, die beim Einkaufsprozess der Zukunft beginnt, unterwegs digitale Prozesse und analoge Techniken miteinander verknüpft und ein fertig gestaltetes Produkt zum Ziel hat. An drei Stationen können sie das Verfahren vom Entwurf des individuellen Druck- oder Stickmotivs über die Bearbeitung des Materials bis zum tragbaren T-Shirt Schritt für Schritt nachvollziehen.

Praxisnah und erlebnisorientiert können die Besucher darüber hinaus die neuen Maschinen, Materialien, Verfahren und Anwendungen der internationalen Hersteller und Händler ausprobieren. Wichtige Aussteller wie Mimaki, Epson, DP Solutions, Mutoh Europe, Promic, Print Equipment, Trotec Laser Deutschland und vhf camfacture haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Als Messerückkehrer haben sich unter anderem Fuchs Display, TheMagicTouch und Shannon Machines angemeldet. Doch auch zahlreiche Neuaussteller präsentieren sich auf der viscom. Dazu zählen beispielsweise Rehse Reklame, Printspaul, Flyvision oder Trisco.

Der kreative Rahmen

Expertenerfahrung und Inspiration für die täglichen Herausforderungen vermitteln Vorträge und Praxisbeispiele im Forum 13. Die Themen Nachhaltigkeit in der Textilindustrie, neue Lösungen im Digital- und Textildruck sowie Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Werbetechnik und Lichtwerbung setzen thematische Schwerpunkte. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes zu den Entwicklungen der Branche und innovativen Neuheiten.

www.viscom-messe.com


[9738]

Schlagworte: , , , ,




Kommentare sind geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren