PAGE online
Produkt: eDossier »Gehälter und Honorare in der Kreativbranche«
eDossier »Gehälter und Honorare in der Kreativbranche«
Gehaltsvergleich und Gehaltstabellen für Angestellte und Freelancer in der Werbe-, Design- und Digitalbranche
Sponsored Article

Analoge Gamification – Spielerische Markenkommunikation

Brettspiele erleben eine Renaissance. Sogar die Markenkommunikation wird immer spielerischer. Für Gestalter bieten sich dadurch zahlreiche Möglichkeiten. Worauf es bei der Herstellung von Spielen ankommt verrät die Spielemanufaktur LJedition.

Bei Helden des Handels geht es um dieNeuerungen der Online-Bestellplattform Eddy 2.0 (Bild: GDS Werbeagentur)

Gamification trifft den Zeitgeist. Edle Haptik, detailverliebte Ausstattung, innovative Bauformen – Brett- und Gesellschaftsspiele bieten jede Menge Spielraum für die Gestaltung von Markenkommunikation. Klassische Würfelspiele eigenen sich z. B. ideal für kreatives Tourismus-Marketing oder die Vermittlung von komplexen Inhalten in der B2B-Kommunikation. Spannende Reiserouten, neue Dienstleistungen oder Prozesse werden von der Zielgruppe im wahrsten Sinne durchgespielt. Das Besondere an Brettspielen ist die Ansprache auf mehreren Ebenen mit dem Zusammenspiel von grafischer Gestaltung, 3D-Komponenten und Haptik. Mit Brett- und Gesellschaftsspielen werden Marken zu einem ganzheitlichen Erlebnis.

Am Anfang ist immer die Frage nach dem Spielmechanismus. Wollen Sie selber eine Spielidee entwickeln oder lieber auf Nummer sicher gehen und einen Spielklassiker neu auflegen? LJedition ist Partner bei dem gesamten Prozess der Spielherstellung. Die Manufaktur mit eigener Entwicklungsabteilung berät schon bei der Konzeption und kümmert sich auch um die notwendigen Lizenzen bei Spielklassikern wie »Mensch ärgere Dich nicht«. Der Full-Service-Anbieter begleitet Brettspiel-Projekte von der Entwicklung über die Produktion bin hin zur Konfektionierung.

Das Spiel mit dem Druck
Bei der Herstellung von Brettspielen trifft klassisches Handwerk auf modernste Technik. Im Offsetdruck werden detailreiche Druckbilder im 120er-Feinraster gedruckt und dann per Hand auf Buchdecken gezogen. Mit bis zu sechs Farben – auch Metallic- und Tagesleuchtfarben – plus Lack lassen sich auch anspruchsvollste Gestaltungsideen auf gestrichenen und ungestrichenen Materialien realisieren. Das Design erfolgt in InDesign, wobei die Stanzkonturen der Kartonagen oder Figuren dabei als gesperrte Ebene im Grafikprogramm fixiert werden.

Die Prägung ist eine klassische Spielart der Druckveredelung mit edler haptischer Wirkung (Bild: Kay Winter · WINTERPOL)

Jede Menge Spielraum bei der Veredelung
Stülpdeckelkartons, Spielbretter, Figuren und Ausstattung aus Stanztableaus, kleine Kartonagen für Figuren, Karten oder Würfel – bei Gesellschaftsspielen entstehen ganze Welten aus Karton, Pappe und Papier.
Sorgfältig ausgewählte Bezugsstoffe und Veredelungen mit Heißfolie, Prägungen, haptischen Lacken oder Folienkaschierungen lassen ein Brettspiel besonders werden. Ein Relieflack hebt zum Beispiel Schriftzüge oder besondere Motive fühlbar hervor.

Relieflack hebt Motive dreidimensional und fühlbar hervor (Bild: GDS Werbeagentur)

Das Spektrum der Möglichkeiten reicht von bedruckten oder geprägten Boxen bis hin zu Sonderformen der Verpackung z. B. einem Kartonageboden mit Vorstehrand oder einer Stülpdeckelkartonage mit Hals oder als Schuber konstruiert. Neben den klassischen Bezugsstoffen bieten sich auch strukturierte, gefärbte oder beschichtete Papiere an, um das Spiel besonders zu gestalten. Außerdem stehen ausgesuchte Stoffe, Filz oder Leder zur Verfügung. Einlegearbeiten aus Holz oder Metall sowie Magneteffekte werden bei detailverliebten Sondereditionen in Handarbeit angefertigt.
Spezielle Elemente wie Hebebänder oder Kordeln am Spielbrett werten das Spiel zusätzlich auf. Zu einem hochwertigen Spiel gehört auch ansprechendes Spielzubehör wie originelle Spielfiguren oder individuell gestaltete Kartenhalter.

Mit einem passenden Inlay bleibt alles an seinem Platz (Bild: GDS Werbeagentur)
Hochwertige Details wie Schnittverzierungen mit farbigen Kanten und Rändern machen ein Spiel besonders (Bild: Kay Winter · WINTERPOL)

Werben ist gut, spielen ist besser
Nutzen Sie den menschlichen Spieltrieb aus. Analoge Gesellschaftsspiele ermöglichen gerade in unserer digitalisierten Welt emotionale Markenerlebnisse. Spiele machen Marken greifbar und erlebbar.

[12646]
Produkt: eDossier »GT Ride: Mobile Racing Game für Kia«
eDossier »GT Ride: Mobile Racing Game für Kia«
So realisierten LA RED und Artificial Rome die preisgekrönte Mobile-App

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren