The Stendig Calendar bei Rikiki

Der einzige Kalender, der es in die Sammlung des MoMA geschafft hat, ist jetzt auch in Deutschland erhältlich.



Als Massimo Vignelli 1966 den Kalender für die Firma Stendig gestaltete, gelang ihm damit unmittelbar der Sprung in die Design-Abteilung des New Yorker Museum of Modern Art – als erster und bisher einziger Kalender.

Der schwarzweiß-Kalender, beeindruckende 122 x 91,5 Zentimeter groß, der komplett auf die Schrift Helvetica setzt und auf das Experiment mit positivem und negativem Raum, gehört zu dem unglaublich vielfältigen Repertoire des Italieners, der sagt: »Wenn du eine Sache designen kannst, kannst du alles designen« – und der Plan der New Yorker Metro entwarf, die CI für American Airlines, Möbel, Verpackungen, Häuser …

Ein bisschen Vignelli gibt es jetzt aber auch für die eigene Wand. Erstmals direkt in Deutschland kaufen oder bestellen kann man seinen legendären Stendig Calendar, der in Nashville, Tennessee gedruckt wird. Ein Geschäft in Kopenhagen vertreibt ihn, eines in London – und jetzt auch das kleine feine Grafikdesigner-Paradies Rikiki in Düsseldorf.

Die erste Charge ist bereits verkauft, es wird aber nachgeordert – zu kaufen ist er vor Ort und unter mail@shop-rikiki.de für 59 Euro plus 12 Euro Porto zu bestellen.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren