Man muss sein Vergnügen ernst nehmen!

Eames: The Architect & The Painter: Tolle Dokumentation über Leben, Liebe und Design von Ray & Charles Eames. Wir verlosen zwei DVDs.



 

Eine Besichtigung des berühmten Case Study Hauses von Ray und Charles Eames in den Hügeln von Pacific Palisades ist ein Muss für jeden Design-interessierten L.A.-Besucher. Im letzten Jahr wurde das gesamte Interieur für die riesige Ausstellung »Pacific Standard Time« sogar komplett ausgeräumt und im LACMA wieder aufgebaut – mit den abstrakten Gemälden, die hoch oben von der Decke baumelten, den grafisch gemusterten Teppichen, dem berühmten Eames Lounge Chair, dem kunterbunten Geschirr, den kleinen Beistelltischen und der perfekten Kombination unterschiedlichster Dinge, wie nur Ray Eames das konnte.

Die Filmemacher Jason Cohen und Bill Jersey erzählen die gesamte Geschichte des legendären Designerpaares von dem Moment an, wo sie sich an der Hochschule in Michigan kennen lernten, gemeinsam nach Los Angeles gingen, ihr erstes Studio gründeten und anschließend das Amerika des 20. Jahrhunderts prägten, mit ihren Möbeln, die unter dem Credo: »The Best For The Most For The Least« entstanden.

Mitarbeiter des Eames Studio erinnern sich zurück – darunter auch die legendäre Set-Designerin Jeannine Oppewall (»Catch Me If You Can«) – und sie erinnern auch daran, wie Ray trotz ihres Könnens im Schatten von Charles stand und erzählen Episoden aus deren Leben, die weit entfernt von den verspielten Porträts sind, die man von den beiden kennt.

Die Dokumentation ist aber auch ein wahrer Fundus an Originalmaterial in dem man Ray und Charles Eames bei der Arbeit und privat erlebt, bei ihren Reisen zu Projekten rund um die Welt, ihrer American National Exhibition 1961 in Moskau mit dem berühmten »Glimpses of America«-Film, in dem sie auf sieben Leinwänden und mit Bildern von Highways, Supermärkten und Wolkenkratzern das große Lied des Kapitalismus sagen, ihren IBM Pavillon zur Weltausstellung in New York 1964 und die Filminstallation darin. Er erzählt, wie sie immer mehr auch zum Kommunikationsdesign kamen, sie versucht haben, den Computer »menschlicher« zu machen – und zeigt ihren berühmten Lehrfilm »Power of Ten«, der in die Galaxie führt – und bis heute in Highschools und Naturwissenschaftsmuseen gezeigt wird.

  

»Man muss sein Vergnügen ernst nehmen«, haben die Eames propagiert und der Film zeigt, wie sie nach dieser Devise gelebt und gearbeitet haben.

Gewinnspiel

Wir verlosen zwei Exemplare der DVD! Um zu gewinnen, schicken Sie bis einschließlich 15. Oktober 2012 eine E-Mail mit Ihrer Adresse und dem Betreff »Eames« an gewinnaktion@page-online.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Eames: The Architect & The Painter; Regie: Jason Cohn, Bill Jersey; USA 2011, 90 Minuten,; Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1), Untertitel: Deutsch; Studio: Mindjazz Pictures


Schlagworte: , ,





2 Kommentare


  1. PAGE-Redaktion

    Das Los hat entschieden: Die DVDs gehen an Simone Ganß und Annekatrin Klump! Herzlichen Glückwunsch!


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren