Großartig: Kunst und Konspiration

Die unglaubliche Geschichte des New Yorker Künstlers Mark Lombardi, der in infografischen Zeichnungen Verstrickungen von Wirtschaft, Politik und Terrorismus sichtbar machte ...



Am besten konnte Mark Lombardi (1951-2000) nachdenken, wenn er das Radio in seinem Atelier in Brooklyn, New York, auf statisches Rauschen stellte. Er zündete sich eine Zigarette an und begann in seinem Kopf schier unglaubliche Informationsmengen, die er auf zigtausenden Karteikarten gesammelt hatte, hin- und herzuschieben. Informationen darüber, wer mit wem Öl-Geschäfte gemacht hat, welche Verbindungen sich bis zur in Pakistan gegründeten Skandal-Bank BCCI ziehen, die zwei Jahrzehnte lang Terroristen, Drogenbarone und Diktatoren unterstützte, wie George W. Bush in gewisse unsaubere Geschäfte verstrickt war, welche Verbindungen es zu Osama Bin Laden gab, zu Air Zaire, Oliver North und und und …

Die unglaublich komplexen Strukturen, für viele un-denkbar, brach Lombardi auf filigrane Zeichnungen herunter, auf kunstvolle Infografiken, die so bedeutungsschwer waren, dass das FBI nach den Anschlägen von 9/11 beim New Yorker Whitney Museum of American Art anfragte, Lombardis Hauptwerk BCCI-ICIC & FAB ausgiebig studieren zu dürfen.

Lombardi selbst war da schon tot. 2000 wurde er in seinem Atelier erhängt aufgefunden. Lange hatte er sich verfolgt gefühlt, stand gleichzeitig gerade vor dem großen Durchbruch, wurde gefeiert und hinterließ noch nicht einmal einen Abschiedsbrief.

Ein Tod, der viele Fragen offen lässt – und dem die junge deutsche Regisseurin Mareike Wegener nachging. Sie trifft Lombardis Familie, Freunde, Galeristen – und vor allem lässt sie Kamera immer wieder über die Zeichnungen Lombardis fahren, an den vielen unterschiedlichen Verbindungslinien entlang und den schier unfassbaren Informationen, die er in Bibliotheken, Zeitungen und Archiven sammelte. Alles öffentliches Material – einer musste es nur zusammenbringen!

Eine packende hochinteressante Geschichte, ab heute im Kino!




Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren