PAGE online

Weibliche Fotografinnen entdecken

Das Artbuying von Jung von Matt macht tolle Fotografinnen sichtbar.


Herspective nennt sich ein Kollektiv von Fotografinnen, das endlich damit Schluss machen will, dass immer noch rund 85 Prozent der Fotoaufträge von Agenturen an Männer gehen und die männlichen Kollegen im Schnitt zudem noch 31 Prozent mehr verdienen. Wir hatten hier bereits berichtet über die Initiative, die mit Coaching aller Art die Fotografinnen fitter für die Selbstvermarktung machen und mit Events und Aktionen aller Art darauf die Außenwelt aufmerksam machen will. Mehr dazu ist auch auf der Herspective-Website zu erfahren.

Unterstützung dafür finden sie auch schon bei Repräsentanzen wie Wildfox Running oder bei Art-Buying-Departments von Agenturen, zum Beispiel bei Jung von Matt. Das JvM-Artbuying lädt nun am 5. Mai in der JvM Gallery unter dem Motto making the invisible visible zu einer spannenden Ausstellung inklusive Music Act ein. Zu sehen sind Arbeiten von 26 Herspective-Fotografinnen. Für einen Ausstellungsbesuch ist eine Anmeldung unter gallery@jvm.de erforderlich. 

Hier schonmal einige Einblicke.



Produkt: PAGE 7.2019
PAGE 7.2019
Kreativität: Freiheit versus Regel ++ Ideation: Methoden & Tools für Designer ++ Ideen für die Schublade – hurra! ++ Webdesign: Flexible Layouts mit CSS Grid ++ Karriere: Jobvermittlung für Kreative ++ Ethik & Design: Chance & Pflicht für Gestalter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren