PAGE online

Warum wir alle VIPs sind

Nieder mit der VIP-Elite! Mit amüsanten Illustrationen erklärt Miri Lee, warum wirklich jeder von uns sich getrost als VIP bezeichnen kann.


BI_150708_vips

»Very I Person« hat Miri Lee ihr Büchlein genannt – womit sich andeutet, dass das Geheimnis ihres erweiterten VIP-Begriffs schlicht darin liegt, dass man das I ja nicht unbedingt mit »important« gleichsetzen muss. Setzt man andere I-Wörter ein, ergeben sich VIP-Varianten, die garantiert auf jeden von uns passen, ob »very insane«, »very in love« oder »very innovative« …

Entstanden ist das Projekt, das so witzig den VIP-Wahn auf die Schippe nimmt, übrigens zum »Jahr der Gerechtigkeit« 2015 an der Hochschule Konstanz. Miri Lee, 1986 in Südkorea geboren, studierte dort Kommunikationsdesign. Schön, dass ihre VIP-Illustrationen nun bei avedition in Stuttgart als ein kleines Buch erschienen sind, das sich perfekt als nettes Mitbringsel für alle Arten unserer ganz persönlichen very important persons eignet.

Miri Lee: Very I Person, avedition Stuttgart
1/7
Miri Lee: Very I Person, avedition Stuttgart
2/7
Miri Lee: Very I Person, avedition Stuttgart
3/7
Miri Lee: Very I Person, avedition Stuttgart
4/7
Miri Lee: Very I Person, avedition Stuttgart
5/7
Miri Lee: Very I Person, avedition Stuttgart
6/7
very-i-person_back
7/7

Miri Lee: Very I Person
80 Seiten
11×15,3 cm, gebunden
12 Euro
ISBN 978-3-89986-224-9
avedition Stuttgart

Produkt: PAGE Digital 6.2018
PAGE Digital 6.2018
Illustration für Online & Beyond ++ Corporate Types ++ TDC New York 2018 ++ Making-of: Barrierefreies Leitsystem ++ UI Design ++ Karrierecoaching

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren