PAGE online

Viele Hormone, wenig Schlaf – und Humor: »Wochenbett«

Stillen kann ein Arschloch sein. Social Media auch: Gesprochen von Charlotte Roche ist Herzettes preisgekrönte Animation »Wochenbett« jetzt endlich online

Ganz so hatte es sich die Berliner Illustratorin, Artdirektorin und jetzt auch Animationsfilmerin Henriette Rietz aka Herzette (hier im Page Porträt) nicht vorgestellt als sie ihr erstes Kind bekam und mit ihrem Mann in die »Wochenbett«-Blase stieg.

Sie hatte sich diese Zeit etwas wie ein Sabbatical vorgestellt – aber sie wurde zu einer der bisher absurdesten und emotionalsten Phasen in ihrem Leben. Weil das so intensiv, voller Kummer und voller Liebe war, so außergewöhnlich und so völlig anders als einem immer in den Social Media vorgegaukelt wird, hat sie einen Animationsfilm daraus gemacht.

Darüber wie man sich voll mit Hormonen und ohne Schlaf fühlt, Nacht und Tag eins werden, sie selbst zum Atomtittenkraftwerk und immer »Hart am Bonden» und »Hart am Heulen«.

Preisgekrönte Animation

»Wochenbett« hat sie den Animationsfilm genannt und eigentlich sollte er im Mai 2020 in Berlin Premiere feiern. Dass alles anders kam in den letzten eineinhalb Jahren, das wissen wir.

Aller Schwierigkeiten zum trotz ging »Wochenbett« schließlich doch auf Weltreise, wurde auf mehr als 40 internationalen Filmfestivals von Indien, Australien und den USA bis hin nach Transsilvanien gezeigt, bekam über 13 Preise und Erwähnungen – und ist jetzt endlich online zu sehen.

In ihrem gewohnt schnodderigen Illustrationsstil, laut, schnell und quirky, wie Herzette ihn selbst beschreibt, erzählt er von der emotionalen Achterbahnfahrt als junge Mutter.

Frech und unkonventionell wie er ist, passt es hervorragend, dass Charlotte Roche der jungen Mutter ihre Stimme geliehen hat und spricht sie so cool wie mit trockenem Humor und Emotion.

Wochenbett Dtl. 2020, Regie, Produktion, Animation, Drehbuch: Henriette Rietz, 4:36 Minuten, Sounddesign: David Kamp, Voiceover: Charlotte Roche, Lova Pfeiffer

Bild: Florian Kolmer

Produkt: PAGE 10.2020
PAGE 10.2020
Offene Worte finden ¬– Position beziehen! ++ Praxis: Inclusive Design ++ Kampagnen: Save the Civil Discourse! ++ Kreativ Awards in der Krise? ++ 3D-Events in der Cloud mit Unity ++ Webdesign: CSS-Hacks ++ Typo: deep fonts mit KI ++ Booklet: CD/CI-Ranking

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Einfach fantastisch und auf den Punkt!

  2. Total super!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren