PAGE online

Neuer Comic-Wettbewerb: Entwürfe gefragt!

Bis 15. Juni können Zeichner erste Seiten unveröffentlichter Bildergeschichte einreichen.

Beim Hamburger Literaturpreis können auch Zeichner und Illustratoren mitmachen. Bewerben kann man sich mit Comic- oder Graphic-Novel-Projekten, die mindentens 48 Seiten lang werden sollen. Fünf bis dreißig Seiten sollten für die Einreichung schon vorliegen. Voraussetzung ist, dass das Projekt noch nicht anderweitig ausgezeichnet wurde und dass man seinen Wohnsitz im Hamburg hat. Das Preisgeld beträgt 6000 Euro.

Der Comic-Wettbewerb wird von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg zusammen mit dem Hamburger Comicfestival e.V. ausgeschrieben. Einsendeschluss ist der 15. Juni. »Durch die Coronawelle waren unsere Möglichkeiten, den Preis in Buchhandel oder Hochschulen Bücherhallen zu bewerben, bislang leider etwas eingeschränkt«, so Sascha Hommer, Mitgründer des renommierten Hamburger Comic-Festivals. Darum hier nochmal der Aufruf zum Mitmachen!

Hier geht’s zur Auschreibung sowie allen weiteren detaillierten Infos.

 

Siegerin des Comic-Literaturpreis 2019

Letztes Jahr gewann Karina Tungari den Comic-Literaturpreis  für ihren wunderbaren grafischen Essay »Ahh… Das Gras auf der anderen Seite ist nicht immer grüner«. In ausdrucksvollen Bildern erzählt die in Indonesien geborene Illustratorin darin von ihrem ersten Jahr in Deutschland. Wir zeigen einige Bilder. Es macht aber auch Spaß, den Instagram-Account von Karina Tungari zu besuchen, in dem sie Alltagsthemen oft mit viel Humor aufspießt.

 

 

 

 

 

Produkt: eDossier »Illustrative Branding«
eDossier »Illustrative Branding«
Trendreport: Illustration meets Branding. Mit Recruitment- & Akquise-Tipps

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren