Fotoband »Hijacked 2«

Ein herausragender Bildband ist »Hijacked 2« geworden, der Arbeiten junger deutscher und australischer Fotografen zeigt.



Auf den ersten Blick wirkt es eigentlich wie ein merkwürdiges kuratorisches Konzept. Auf den zweiten entfaltet es durchaus großen Charme, Bilder von Fotografen aus zwei verschiedenen Ländern in einer Publikation zusammenzubringen. Zum einen dient das der »Völkerverständigung«, denn sowohl bei der Produktion als auch bei der Rezeption des Buchs kommt es zu einem engen Austausch zwischen beiden Ländern. Zum anderen geben die Bilder Anlaß, über Gemeinsamkeiten und Unterschiede nachzudenken.

Die ungewöhnliche und wie sich herausstellt großartige Idee hatte der Australier Mark McPherson, der für seine »Hijacked«-Reihe eigens den Verlag Big City Press gründete. Im Jahr 2008 erschien der erste Band mit Fotos aus Australien und USA, der international gleich Furore machte. Gleiches dürfte für den zweiten, ebenfalls sehr gelungenen Band zu erwarten sein (412 Seiten, 50 Euro, ISBN 978-3-86828-126-2), für den McPherson zwei prominente Kenner der deutschen Fotoszene als Mitherausgeber und Kuratoren fand: Ute Noll und Verleger Markus Schaden. Gestaltet wurde »Hijacked 2« von Fabio Ongarato Design, einem der renommiertesten australischen Gestaltungsbüros. Beim nächsten Band, der für 2012 geplant ist, wird die Paarung übrigens »Australien & UK« heissen.

Verlagsseitig kooperiert Big City Press in Deutschland mit dem Kehrer Verlag, bei dem zufällig gerade auch ein Buch von einem der »Hijacked«-Fotografen erschien: Karsten Kronas, der mit »Beyoğlu Blue« ein faszinierendes Porträt eines von vielen Subkulturen geprägten Istanbuler Stadtteils vorlegt. Bilder aus diesem Buch sind auch in »Hijacked 2« zu sehen, der also durchaus nicht nur Ansichten von Deutschland zeigt. Trotzdem fällt eines auf Anhieb auf, wenn man die deutschen und die australischen Fotos vergleicht: Bei letzteren ist tendentiell einfach mehr Natur und weiterer Raum zu sehen. 

Karsten Kronas, »Beyoğlu Blue«

Louis Porter, Dandenong, 2008

 

 

 

 

Oliver Sieber, Julia, Leipzig, 2008 (von Oliver Sieber stammt auch das Titelmotiv des Bandes)

Und hier noch die Namen der weiteren beteiligten Künstler.

Australien:

Narelle Autio, James Brickwood, Michael Corridore, Andrew Cowen, Tamara Dean, Suzie Fox, Lee Grant, Derek Henderson, Rebecca Ann Hobbs, Ingvar Kenne, Bronek Kózka, Georgia Metaxas, Conor O’Brien, Polixeni Papapetrou, Louis Porter.

Deutschland:

Johanna Ahlert, Natalie Bothur, Jörg Brüggemann, Thekla Ehling, Albrecht Fuchs, Jan v. Holleben, Karsten Kronas, Anne Lass, Jens Liebchen, MyriamLutz, Julian Röder, Josef Schulz, Oliver Sieber, Ivonne Thein, Olaf Unverzart, SaschaWeidner.

Die Book-Launch-Tour hat schon in Frankfurt und Budapest begonnen, aber es gibt noch eine ganze Reihe von Events, davon drei in Deutschland:

Kehrer Verlag, Berlin, in den Räumen von Vice Versa, 
22. Juli 2010, 19 Uhr

Uno Art Space, Stuttgart, 5. August 2010, 19 Uhr

Buchhandlung Schaden.com, Köln, 25. September 2010, 19 Uhr


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren