Festival für Fotojournalismus

Junge Dokumentar- und Reportagefotografie vom Feinsten ist vom 16. bis 20. Juni auf dem Lumix Festival in Hannover zu sehen – zum Beispiel die Bilder von Nicole Strasser über den spanischen Badeort Benidorm, der mal einen der schönsten Strände der Welt besaß, bevor die Touristen ihn überrollten.




Junge Dokumentar- und Reportagefotografie vom Feinsten ist vom 16. bis 20. Juni auf dem Lumix Festival in Hannover zu sehen – zum Beispiel die Bilder von Nicole Strasser über den spanischen Badeort Benidorm, der mal einen der schönsten Strände der Welt besaß, bevor die Touristen ihn überrollten.

Hannover entwickelt sich zum Dreh- und Angelpunkt des deutschen Fotojournalismus, und das nicht zur während des nun zum zweiten Mal stattfindenen Festivals. Zu verdanken ist das vor allem einem Mann: Rolf Nobel, Professor für Fotografie an der Fachhochschule Hannover, der diese zu einer der besten Ausbildungsstätten für dieses Metier in Deutschland gemacht hat. In Zusammenarbeit mit Berufsorganisationen wie FreeLense und natürlich mit Hannoveraner Studenten stellte er 2008 das erste Lumix-Festival auf dem ehemaligen Expogelände auf die Beine – und siehe da: Der angeblich (und in ökonomischer Hinsicht zweifelsohne ganz real) krisengebeutelte Fotojournalismus stieß auf riesiges Interesse und lockte in wenigen Tagen über 12000 Besucher an.

Das zweite Festival fand schon im Vorfeld großen Widerhall: Über 1000 Bewerbungen aus 70 Ländern gingen für den FreeLens Award ein. Die besten 60 Reportagen werden ausgestellt – man hatte den Eindruck, als ob fast alle Fotografen unter 35 Jahren, die heute im Fotojournalismus Rang und Namen haben, sich für das Festival beworben hätten, so die Organisatoren. Auch das Rahmenprogramm ist üppig, es gibt Portfoliosichtungen, eine Messe sowie Podiumsgespräche und Vorträge von Prominenten wie Daniel Rosenthal, David Burnett, Carolyn Drake, Sergey Maximishin, Ed Kashi oder Anthony Suau. 

Kristian Djurhuus: People of the Park (eine Reportage über den ältesten Freizeitpark der Welt – Dyrehavsbakken – nördlich von Kopenhagen)

 

Philip Cheung: Iraqi Kurdistan (Philip Cheung hält sich auch momentan gerade in Afghanistan auf, wer Fotos braucht, kann Kontakt aufnehmen…)

Spannend verspricht auch der Lumix Multimedia Award für animierte Bildreportagen zu werden. Panasonic hat dafür ein Preisgeld von 5000 Euro ausgeschrieben. Ausschnitte aus den nominierten Arbeiten sind hier zu sehen, wir geben ein paar Stills als Kostproben. Die kompletten Multimedia-Shows gibt’s meist auf den Fotografensites.

Nicole Strasser: Benidorm – das verlorene Paradies (siehe auch ganz oben)


Gianni Cipriano: Where Beauty Softens Your Grief (über ein Bestattungsinstitut in Harlem)


Anne-Stine Johnsbråten: Old Dhaka Gym (Fitness in Bangladesh)


Rafał Milach: Black Sea of Concrete (über die Menschen an der ukrainischen Schwarzmeerküste)


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren