Christoph Niemann bringt es wieder auf den Punkt

In vier Bildern fasst Illustrator Christoph Niemann zusammen, was die Digitalisierung mit uns gemacht hat.



Die wunderbaren Cover des »New Yorker« sind Legende, nicht wenige davon hat der deutsche Illustrator Christoph Niemann gestaltet. Für die »Technology Issue« ist ihm wieder ein kleines Meisterwerk gelungen.

Eigentlich ist ja die geniale Reduktion Niemanns Thema, wie bei dem wunderbaren Wörterbuch, bei dem er die gewöhnlichsten Wörter der deutschen Sprache in kleinen Illustrationen visualisiert – gerade weil sie so brilliant einfach sind, bringen sie einen zum Schmunzeln.

Der technischen Innovation ist er dabei keineswegs abgeneigt, so hat er schon diverse Titelbilder als Gifs umgesetzt oder sogar ein Cover als 360-Grad-Animation aufbereitet.

Die digitale Evolution zeigt er auf dem aktuellen Cover mit gewohnter Selbstironie trotzdem als zweischneidiges Schwert … Vielleicht eine Anregung für alle, die gerade ein langes Wochenende planen. Man könnte ja mal den Stecker ziehen, mal gucken, was passiert!

 

 


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren