Auf dieser neuen Website ist Kunst erschwinglich

Poster von 50 internationalen Illustratoren stehen bei Room Fifty zum Verkauf. Die Preise sind extrem fair – für die Käufer und für die Künstler.



Room Fifty: Poster von 50 Illustratoren
Screenshot Room Fifty.

Die im Dezember 2017 gelaunchte Plattform Room Fifty zeigt Artworks von fünfzig zeitgenössischen Illustratoren. Jeder Künstler steuert drei verschiedene Motive bei, die in jeweils drei verschiedenen Größen (A2, A3, A5) zu haben sind. Die Preise für die Poster sind doppelt fair: Mit 15, 30 oder 60 Pfund (ungerahmt) sind sie wirklich erschwinglich – und zudem erhalten die Illustratoren ganze 70 Prozent des Gewinns.

Room Fifty: Illustrationen als Poster
Das Room Fifty Branding von Chris Clarke und Ben Longden.

Die Idee stammt von Leon Edler, selbst Illustrator, aus Brighton. Er achtete darauf, eine diverse Auswahl zusammenzustellen: Die Room-Fifty-Künstler stammen aus 15 Nationen, etwa ein Drittel von ihnen ist weiblich. Darunter sind zum Beispiel einige PAGE-Bekannte wie Teresa Sdralevich, Anna Haifisch oder Nadine Redlich.

Alle vier Monate wird der Shop mit komplett neuen Artworks bestückt, am 1. April 2018 ist es das erste Mal so weit und »Season 2« startet. Die Künstler sollen vorerst nicht wechseln. Das blau-gelb-rote Branding für die Plattform, das mit den unterschiedlichen Postergrößen spielt, steuerten übrigens Chris Clarke und Ben Longden bei, die als Creative Director bzw. Designer für den Guardian arbeiten.

Room Fifty günstige Poster von Illustratoren
Drei bei Room Fifty erhältliche Motive von Gizem Vural, Merijn Hos und Jack Teagle.

Schlagworte: , ,




Eine Antwort zu “Auf dieser neuen Website ist Kunst erschwinglich”

  1. Laura van Esten sagt:

    TT Norms Overdose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren