Nina Kirst

PAGE Redakteurin (verantwortl. Branche)/Editor

Von Apps über Editorial Design bis Workflows – Nina Kirst fängt Trends und Stimmungen zu den unterschiedlichsten Themen ein. Dafür ist sie unterwegs in Agenturen, Studios und auf Branchenevents. Besonders am Herzen liegt ihr der Kreativ-Nachwuchs. Deshalb ist sie immer auf der Suche nach spannenden Projekten und den neuesten Entwicklungen an den Hochschulen.

Nina Kirst ist seit 2011 Redakteurin bei PAGE, seit 2014 verantwortet sie den Themenbereich Branche und Karriere. Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaft in Münster volontierte sie beim kressreport in Heidelberg und arbeitete bis 2011 als Hamburg-Korrespondentin für den Mediendienst.

mehr

So versteht man Oper!

2011 entdeckt Grafikdesignerin Anna Stumpf ihre Liebe zur Oper und gibt sie jetzt in Form einer tollen Info-Website an andere weiter.

mehr

Diese neue Matching-App für Freelancer macht vieles anders!

Smartjobr dreht den Spieß um: Die Jobs kommen zum Freelancer, nicht umgekehrt. Wir sprachen mit Mitgründer Nils Kreyenhagen.

mehr

Was macht ein gutes Portfolio aus?

Die Info-Veranstaltung der Hamburg Kreativ Gesellschaft für Kreativ-Newbies geht in die zweite Runde.

mehr

Ausweitung der Designzone: Design ist die Rettung

AGD-Geschäftsführerin Victoria Ringleb schreibt in ihrer Kolumne diesmal über die Kunst, als Designer über das Briefing hinaus zu denken – und wie man damit sogar Unternehmen vor der Insolvenz retten kann …

mehr

Rosige Zeiten auf dem Werbe-Arbeitsmarkt

Laut Arbeitsmarktanalyse des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) werden viele Kreative gesucht!

mehr

Neues YouTube-Logo: Das sagen Experten

YouTube hat ein Redesign erhalten, inklusive neuem Logo. Wir haben Designexperten um ihre Einschätzung gebeten.

mehr

YouTube: Neues Logo, neues Design, neue Funktionen

Google hat seiner Videoplattform YouTube ein neues Logo verpasst – aber nicht nur das!

mehr

Strategisches Design in der Praxis

Strategie, Design Thinking und Design Doing sind die Leitprinzipien bei Telekom Design. Die Abteilung treibt strategisches Design über alle Konzernsparten voran.

mehr

Transaction Journalism in der Praxis

Seit 30 Jahren ist »Gitarre & Bass« die deutschsprachige Fachbibel für Musiker. Der Kölner MM-Musik-Media-Verlag erweiterte den Printtitel erfolgreich zur Multichannel-Marke.

mehr

So einfach könnte Krankenhaus sein

Diese Bachelorarbeit denkt die Datenverwaltung und -darstellung in Krankenhäusern neu.

mehr

»Das macht ein UX-Designer bei Aperto – an IBM Company«

UX Design ist in aller Munde – aber was genau macht man da eigentlich? In unserem PAGE Connect eDossier klären wir auf, wie UX Designer bei Aperto in Berlin arbeiten und was man mitbringen sollte, um dort zu arbeiten.

mehr

Ausweitung der Designzone: Design verändert die Welt

AGD-Geschäftsführerin Victoria Ringleb schreibt in ihrer Kolumne diesmal darüber, wie Designer über den eigenen Tellerrand hinausschauen und die Welt verbessern können.

mehr

PAGE Connect, Scholz & Volkmer, UX Design

Creative Coffee bei Scholz & Volkmer

Im Rahmen unserer Initiative Connect Creative Competence empfing Scholz & Volkmer  eine Gruppe interessierter Designstudenten der Hochschule Pforzheim. Ein Einblick …

mehr

UX Design in der Praxis bei Aperto

In Partnerschaft mit 
ihrem Mutterkonzern IBM entwickelte die Digitalagentur Aperto die App Elderly Care.  Mit ihrer Hilfe können Angehörige pflegebedürftiger Menschen deren Wohlbefinden 
im Blick behalten. Lesen Sie hier das Making-of!

mehr

We are Machina: Branding als Abschlussarbeit

Stilvoll reduziert und rundum gedacht: Diese Abschlussarbeit erfindet eine ganz neue Fashion-Marke.

mehr

Absinth, Asche, Schneckengift: Experimentelle Diplomarbeit zum Thema Farbe

Sean Dünki ging in seiner Diplomarbeit der Urmaterie auf die Spur, berief sich dabei auf mittelalterliche Alchemie – und steckte im wahrsten Sinne des Wortes sein Herzblut hinein.

mehr

Faszinierendes Musikvideo mit tanzendem Rauch

Schall und Rauch spielen in diesem Musikvideo unfassbar gut zusammen.

mehr

Dieses Buch macht Lust auf Cocktails

Der französische Verlag Corps Reviver legt den Klassiker »The Cocktail Hour« neu auf – ein echtes Schmankerl auch für die Augen!

mehr