Apple stellt CarPlay vor: iPhone-Apps erobern das Auto



Apple-Dienste lassen sich demnächst auch über die Infotainment-Systeme der Autohersteller bedienen. Namhafte Hersteller sind bereits an Bord.



 

 


Apple-Dienste lassen sich demnächst auch über die Infotainment-Systeme der Autohersteller bedienen. Namhafte Hersteller sind bereits an Bord.

 

 

CarPlay soll die iPhone-Welt nun auch auf Auto-Display erlebbar machen. Im Gegensatz zu Systemen, bei denen ledigleich Smartphone-Features über Bluetooth in das bestehende Autoradio oder Infotainment-System integriert sind, verspricht CarPlay über eine eigene Schnittstelle eine unmittelbare Verzahnung von iPhone und Bordsystem.

Über CarPlay kann man Anrufe annehmen, Textnachrichten verfassen sowie auf Apple Maps und die iTunes-Musikbibliothek zugreifen – entweder über das Touch-Display in der Mittelkonsole, per Sprachsteuerung oder zusätzlicher Bedienelenmente am Lenkrad. Auch Anwendungen wie Spotify werden unterstützt.

Erste Modelle sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Mehrere namhafte Fahrzeughersteller hat das Unternehmen aus Cupertino bereits an Bord geholt: Mercedes-Benz, Ferrari und Volvo stellen ihre entsprechenden Systeme ab Donnerstag dieser Woche auf der Automobil-Fachmesse in Genf, dem Internationalen Auto-Salon, vor. Weitere Hersteller, darunter BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Toyota, Peugeot, Citroen werden demnächst folgen, heißt es aus Kalifornien.

CarPlay wird als Update von iOS 7 verfügbar sein, das gerüchtewesie noch im März erscheinen wird und läuft laut Apple auf lightning-basierten iPhones (iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5).
 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren