Corporate Identity

Der Ausdruck Corporate Identity beschreibt das Selbstverständnis eines Unternehmens. Eine Corporate Identity dient der schlüssigen Repräsentation und Kommunikation nach außen und innen von Unternehmensmerkmalen, aus denen sich Visionen und Leitbilder – eine Unternehmenskultur – für die Belegschaft und für die Öffentlichkeit ableiten lassen, auch Unternehmensidentität genannt. Auch wenn eine CI im Endeffekt auf die Außenwirkung ausstrahlt und eigene Marken von ihr profitieren, bezeichnet sie doch in erster Linie die Idee, die das Mitarbeiterkollektiv sich von »seinem« Unternehmen macht. Die CI ist wie ein Leitbild.

Diese interne Unternehmensidentität speist sich zunächst mehr oder minder organisch aus der Kernkompetenz, der Geschichte, den Strukturen, den Geschäftsfeldern und der Branche. Dennoch sollten Unternehmen ihre Corporate Identity nicht dem Zufall überlassen, weil sie gravierende Auswirkungen auf die Qualität des Services oder Produkts haben kann, das es anbietet.

Wer sich mit der Gestaltung und Pflege einer CI beschäftigt, wird zum einen das öffentliche visuelle Erscheinungsbild (Corporate Design) des Unternehmens unter die Lupe nehmen, zum anderen aber auch die Bereiche Corporate Behaviour, Corporate Communication, Corporate Culture, Corporate Language und Corporate Philosophy gemeinsam mit den Entscheidern und Mitarbeitern eines Unternehmens erörtern und gegebenenfalls aktiv verändern. Insofern gehört die Gestaltung oder Pflege einer Corporate Identity auch in die Domäne von Unternehmensberatungen, wobei der Übergang zum Leistungsspektrum von Designagenturen fließend ist.

mehr

Agenturporträt: novamondo

PAGE gefällt…: novamondo, Design- und Interactive-Agentur aus Berlin Mitte. Sie startete ihre Arbeit mit dem Erscheinungsbild der 3. berlin biennale – und genauso hochkarätig geht es weiter.

mehr

Gestalter im Gespräch: Heike Sperling

Die Produzentin, Regisseurin und audiovisuelle Designerin Heike Sperling ist die Sechste in der Interviewreihe „Gespräche übers Gestalten“ – made bei A5+.

mehr

Elbphilharmonie erleben!

Musik für Jedermann: Neue Website des umstrittenen Hamburger Bauvorhabens Elbphilharmonie.

mehr

Serviceplan mit neuer CI

Die Agenturgruppe Serviceplan präsentiert sich ab Januar in neuen Design und firmiert ihre Töchter um.

mehr

Anzeige

Gelungener Launch von Penrhyn Books

Moderne Geschichtsstunde: FL@33 Ltd hat das Corporate Design des neu gegründeten britischen Verlages Penrhyn Books gestaltet.

mehr

Mut zum Muster: Ruedi Baur Leitsystem

Ruedi Baur gestaltet Leitsystem für 7. Saint Étienne International Design Biennale, die erstmals in der Cité du Design stattfindet.

mehr

BVB mit neuem Markenauftritt

Klopp geht? Keine Sorge, natürlich nicht. Die fette Line in der aktuellen Anzeige von Borussia Dortmund soll lediglich auf die Wiedereröffnung eines Fanshops hinweisen. Das Motiv ist Teil der neuen Markenkommunikation, die die Düsseldorfer Agentur XEO für den Tabellenführer entwickelt hat und die seit einigen Monaten nach und nach live geht.

mehr

Mit Style: MUJI goes App

MUJI erweitert seinen puristischen Chic ins Web: mit Kalender-, Reise- und Notebook-Apps.

mehr

Anzeige

Weihnachten mit Astra

Oh du prollige! Philipp und Keuntje bringt Astra-Weihnachtsmotiv heraus.

mehr

Alles neu am Theater Bremen

Schwarz, Weiß, Orange: Schrittweise hat Mutabor das Corporate Design des Theater Bremen relauncht.

mehr

Gipfelstürmer: CI für Kunstmeile Hamburg

Kunst erklimmen: Für die neu ins Leben gerufene Kunstmeile Hamburg entwickelten die Berliner Julius Burchard + The Green Eyl eine großartige Corporate Identity.

mehr

Schirn Kunsthalle erweitert Webpräsenz

Aktueller, flexibler, bildlastiger: Schirn Kunsthalle relauncht Website - und bringt Online-Magazin heraus.

mehr

Anzeige

Nichts ist unmöglich: Heine/Lenz/Zizka gestalten Coporate Design für Impossible

Die Designer Heine/Lenz/Zizka entwickelten für Impossible, die Retter der Polaroid Sofortbildfotografie, ein wunderbar lifestylishes Corporate Design.

mehr

Zum Firmen-Jubiläum: Hamburger Museum der Arbeit zeigt »100 Jahre Reemtsma«

»Eine Zigarette besteht aus Papier, einem Gramm Tabak und vielen Werbemillionen«, hat Philipp F. Reemtsma einst zusammengefasst. Das Hamburger Museum für Arbeit wirft jetzt einen Blick auf ein wichtiges Kapitel deutscher Markengeschichte.

mehr

Mutabor eröffnet Bewegtbild-Unit und relauncht Philosophie

Mutabor hat eine neue Unit für Film und Bewegtbild eröffnet.

mehr

Dribbel like Marko Marin: Nationalspieler launcht neue Website

Während Ballacks Website ziemlich langweilig rüberkommt, die von Podolski ewig lädt und sich Schweinsteiger ganz schön breitbeinig präsentiert, setzt Marko Marin jetzt auf amerikanisches Metropolen-Flair. Zum Champions League Qualifikationsspiel Werder Bremen – Sampdoria Genua geht die Website heute Abend online.


mehr

Anzeige

handgeschriebenes von zitrusblau

»Bio-Werbeagentur« nennt Zitrusblau sich – und setzt mit neuer Website auf handgeschriebene Authentizität.

mehr

studio ecocentric: Glamour-Öko aus Berlin

Im GREEN Showroom, der jetzt während der Berlin Fashion Week (7.-10.7.) im Hotel Adlon stattfindet, präsentiert das Studio Ecocentric seine erste Kollektion. Die ist ist genauso elegant, stylish und augenzwinkernd wie die Website des Labels.

mehr

Corporate Identity Beispiele

PAGE stellt regelmäßig interessante, innovative und auch fragwürdige Corporate Identity Beispiele vor. Gut, dass die Kreativbranche stets viele spannende Designs im Angebot hat oder besser gesagt veröffentlicht. Heutzutage ist es wichtiger denn je, seinen eigenen Brand clever zu vermarkten, und da eignet sich eine neue CI auch immer gut dafür. Modernes Corporate Design zeichnet sich durch ein variables, aber prägnantes Corporate Identity Konzept aus. Die visuelle Identität darf sich ruhig auch mal einem mutigen Wandel unterziehen, zum Beispiel ein innovatives Logo relaunchen – auch wenn das neue Design bei dem einen oder anderen Kollegen oder in der Öffentlichkeit zunächst nicht viel Anklang findet. Bei traditionellen Unternehmen ist sicherlich Vorsicht geboten, da zu gravierende Veränderungen Probleme in der Kommunikation nach außen auftreten könnten und sich möglicherweise die eigenen Mitarbeiter auf einmal mit einer ganz anderen Unternehmenskultur identifizieren müssen.

PAGE zeigt ebenso die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Corporate Designs – hier auf der Website oder auch im Heft in PAGE 04.2016.