Corporate Identity

Der Ausdruck Corporate Identity beschreibt das Selbstverständnis eines Unternehmens. Eine Corporate Identity dient der schlüssigen Repräsentation und Kommunikation nach außen und innen von Unternehmensmerkmalen, aus denen sich Visionen und Leitbilder – eine Unternehmenskultur – für die Belegschaft und für die Öffentlichkeit ableiten lassen, auch Unternehmensidentität genannt. Auch wenn eine CI im Endeffekt auf die Außenwirkung ausstrahlt und eigene Marken von ihr profitieren, bezeichnet sie doch in erster Linie die Idee, die das Mitarbeiterkollektiv sich von »seinem« Unternehmen macht. Die CI ist wie ein Leitbild.

Diese interne Unternehmensidentität speist sich zunächst mehr oder minder organisch aus der Kernkompetenz, der Geschichte, den Strukturen, den Geschäftsfeldern und der Branche. Dennoch sollten Unternehmen ihre Corporate Identity nicht dem Zufall überlassen, weil sie gravierende Auswirkungen auf die Qualität des Services oder Produkts haben kann, das es anbietet.

Wer sich mit der Gestaltung und Pflege einer CI beschäftigt, wird zum einen das öffentliche visuelle Erscheinungsbild (Corporate Design) des Unternehmens unter die Lupe nehmen, zum anderen aber auch die Bereiche Corporate Behaviour, Corporate Communication, Corporate Culture, Corporate Language und Corporate Philosophy gemeinsam mit den Entscheidern und Mitarbeitern eines Unternehmens erörtern und gegebenenfalls aktiv verändern. Insofern gehört die Gestaltung oder Pflege einer Corporate Identity auch in die Domäne von Unternehmensberatungen, wobei der Übergang zum Leistungsspektrum von Designagenturen fließend ist.

mehr

Exklusiver erster Blick: TDC 2012 – Part 2

Die Gewinner des Type Directors Club 2012 wurden in New York bereits gekürt, ihre Arbeiten noch nicht veröffentlicht ... In einer sechsteiligen Serie stellen wir sie jeweils montags und mittwochs vor.

mehr

Das Universum Ricard

Paul Ricard war ein Genie der Kommunikation – zum 80. Jubiläum ehrt Les Arts Decoratifs ihn.

mehr

Kommando Otl Aicher

Olympische Sommerspiele 1972: In einem interessanten Buch bringt Alexander Negrelli Typografie und Politik zusammen.

mehr

Redesign für den Fliesenmarkt

Der neue Markenauftritt samt Webseite, den red pepper für die Marke Grohn entwickelt hat, macht Fliesen zum Lifestyle-Objekt.

mehr

Anzeige

Eine CI für 30 Künstler

Für die Ausstellung »30 Künstler 30 Räume«, die am Freitag in Nürnberg eröffnet, kreierte die Agentur Die Krieger des Lichts eine Corporate Identity, die eine alte Idee in die Gegenwart holt.

mehr

Neues Logo für Associated Press

The Associated Press führt in diesem Jahr – zum ersten Mal seit 30 Jahren – ein neues Logo und Erscheinungsbild ein.

mehr

Minarett und Plastiksack

Das Wiener Studio Walking Chair hat für die Schau »Istanbul Alphabet« eine Schrift entwickelt.

mehr

Neues CD für die Bundesregierung

MetaDesign modernisierte für das Bundespresseamt das Corporate Design der Bundesregierung.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: Heydays

PAGE gefällt …: Heydays, 5-Kerle-Agentur aus Olso, die konzentriert schlichte und umwerfend prägnante Identitäten entwickelt.

mehr

Herrlich haarige Corporate Identity

Amsterdamer Friseursalon mit neuer CI.

mehr

Agenturporträt: res d

PAGE gefällt …: res d, Agentur für visuelle Kommunikation, die dem Berliner Dom die großartig strukturierte Humboldt-Box vorsetzt und auch in altehrwürdigen Museen nicht vor Modernität zurückschreckt.

mehr

Michelberger Booze Company

Die Webseite zu den Schnäpsen der Michelberger-Booze Company bringt sogar noch mehr Spaß als ihr sehr gelungenes Packaging Design.

mehr

Anzeige

Kaffee als Kunst

Reduziert wie Zen: das schönste Kaffeelabel kommt aus Tokio.

mehr

Agenturporträt: Foreign Policy Design Group

PAGE gefällt … : Foreign Policy Design Group aus Singapore, die durchaus schon mal auf Rost und Patina setzt – und dabei trotzdem hochmodern bleibt.

mehr

»Der Stern ist ein dickes Brett!«

Ab Januar ist Johannes Erler neuer Art-Director beim »Stern«. Wir sprachen mit ihm über seine Erwartungen an den neuen Job, darüber, wohin es mit der Marke gehen wird und was mit dem Bureau Johannes Erler passiert.

mehr

Chips in chicer Hülle

Für die neue englische Chips-Marke John & John entwarf die Peter Schmidt Group Packaging und Corporate Design.

mehr

Anzeige

Neues Design fürs DFJW

Die Berliner Markenagentur Stan Hema entwickelte ein neues Erscheinungsbild für das Deutsch-Französische Jugendwerk.

mehr

Lecker: Speisekarten-Design

In PAGE 1.12 zeigen wir außergewöhnliche und originelle Speisekarten-Designs. Hier einige weitere Fundstücke.

mehr

Corporate Identity Beispiele

PAGE stellt regelmäßig interessante, innovative und auch fragwürdige Corporate Identity Beispiele vor. Gut, dass die Kreativbranche stets viele spannende Designs im Angebot hat oder besser gesagt veröffentlicht. Heutzutage ist es wichtiger denn je, seinen eigenen Brand clever zu vermarkten, und da eignet sich eine neue CI auch immer gut dafür. Modernes Corporate Design zeichnet sich durch ein variables, aber prägnantes Corporate Identity Konzept aus. Die visuelle Identität darf sich ruhig auch mal einem mutigen Wandel unterziehen, zum Beispiel ein innovatives Logo relaunchen – auch wenn das neue Design bei dem einen oder anderen Kollegen oder in der Öffentlichkeit zunächst nicht viel Anklang findet. Bei traditionellen Unternehmen ist sicherlich Vorsicht geboten, da zu gravierende Veränderungen Probleme in der Kommunikation nach außen auftreten könnten und sich möglicherweise die eigenen Mitarbeiter auf einmal mit einer ganz anderen Unternehmenskultur identifizieren müssen.

PAGE zeigt ebenso die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Corporate Designs – hier auf der Website oder auch im Heft in PAGE 04.2016.