The New York Times stellt die besten Buchcover 2015 vor

Strahlend, im Sturzflug oder wie Op-Art irritierend und flirrend: Matt Dorfman, Artdirektor der New York Times Book Review hat die besten Buchcover 2015 ausgewählt. Hier sind sie.



KR_151216_NYT1

Gar nicht einfach bei den Abertausenden Buch-Neuerscheinungen jedes Jahr und den Höhen, den die Cover-Kunst gerade auch in den USA erreicht hat, ein Best-of 12 zusammenzustellen.

Doch Matt Dorfman, Artdirektor von The New York Times Book Review, der bei seinem Job quasi im Epizentrum des Genre sitzt, hat seine Liste jetzt veröffentlicht – und die Kriterien, die ihm bei der Auswahl wichtig waren.

Ersteinmal ist Dorfman sowieso davon begeistert, wie Verleger in Zeiten, in denen die Aufmerksamkeit auf der einen Seite von Jumbotrons, von gigantischen digitalen Anzeigentafeln und auf der anderen Seite von Screens, die so klein wie Uhren sind, okkupiert ist, um visuelle Aufmerksamkeit kämpfen und sich den Herausforderungen mit:

»Handwerk, Raffinesse und illustriertem Esprit stellen und man deshalb auf einer jährlich steigenden Anzahl von Buchcovern sehen kann, das eine der ältesten Techniken noch immer eine der perfektesten ist«.

Ausgewählt hat Dorfman die Cover zudem nach ihrer Fähigkeit den Leser dadurch »hineinzuziehen«, dass sie Fragen aufwerfen, die man nicht ignorieren kann.

Hier sind sie:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren