Musik als Kunst: Studio Sing Sing zaubert für die Fleet Foxes

Das Grafikdesign- und Animationsstudio Sing Sing aus Los Angeles wird weltweit gefeiert. Warum, das zeigen auch ihre Musikvideos für die Band Fleet Foxes, die demnächst auf Europa-Tour ist.



Sing Sing, das sind Adi Goodrich und Sean Pecknold, die Animation, Grafikdesign und Art Direction mit jeder Menge Kunst vermischen. Ob in ihren Kampagnen für Modelabel, Start-ups oder große Marken wie adidas und Target – oder in Musikvideos für Nicolas Godin von Air und der gefeierten Band Fleet Foxes aus Seattle, mit denen sie besonders enge Bande pflegen.

Sean Pecknold ist der Bruder des Sängers Robin Pecknold und arbeitet von Beginn an für die Band, die ihre Musik selbst »barocken harmonischen Pop« nennt.

Im November führt ihre Welttournee die Fleet Foxes auch nach Hamburg, Berlin, Wien und Zürich – samt eines Stage-Designs und Animationen von Sing Sing.

Wer nicht live dabei sein kann, hier die letzten beiden gefeierten Videos von Sing Sing für die Fleet Foxes. Allen voran ihr neues, in dem zu dem großartigen Song »Fool’s Errand« eine Gruppe Tänzerinnen in Kostümen, die Sing Sing in verschiedenen Hollywood-Studios geliehen hat, am Kliff entlang tanzen.

Ihre Liebe zur Malerei hingegen zeigt Sing Sing in dem Video zu dem Fleet Foxes Song »Third Of May« in dem Adi Goodrich Farbe ganz lyrisch auf einer Glasscheibe ineinander fließen lässt und Sean Pecknold das von unten abfilmt.

Für die aktuelle Ausgabe PAGE 08.17 haben wir Sing Sing in ihrem Studio mitten in L.A.’s Chinatown besucht.

Fleet Foxes: Third Of May

 

1096


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren