Cooler Geschäftsbericht für coole Clubstiftung

Für die Hamburger Clubstiftung hat die Agentur loved einen neonfarbenen Geschäftsbericht gestaltet, der voller Bandzitate steckt und gleichzeitig auch ein Poster ist.



KR_1510_Clubstiftung_IMG_0063

Ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss heißt es in großzügiger, neonfarbener Typografie und auf dem DIN A0 großen Plakat, das man in den Händen hält, wenn man den Geschäftsbericht 2014 der Hamburger Clubstiftung auseinander faltet. Die Band Absolute Beginner hat diese Zeilen gesungen.

Sie sind sozusagen das Bonmot, das auf einen wartet, wenn man sich durch genauso neonfarbene Information gelesen hat, die von dem großen Erfolg des Live Concert Accounts erzählen, der durch Ticketverkäufe Live-Indie-Orte wie die Astra-Stube, das Fundbureau oder oder die Hasenschaukel unterstützen. Oder an das erfolgreiche Hamburger Clublexikon erinnert wurde, das 2014 namhafte Fotografen, Gestalter und Schreiber herausbrachten.

Gespickt ist das alles alles mit Songzeilen wie Jimmy Buffets If we weren’t all crazy we would go insane, die über dem Vorwort des Vorstands stehen oder den Talking Heads Lyriks Facts don’t do what I want them to do, die den Jahresabschluss flankieren.

Leuchtend pink und auf den ersten Blick ein eher wildes geometrisches Design mit Schraffierungen, Texten, die in verschiedenste Richtungen ausgerichtet sind, unterschiedlichen Schriftgrößen, Tortendiagrammen und Listings, ist der Bericht, den die Designagentur loved gestaltete, erstaunlich übersichtlich und einfach und strukturiert zu lesen.

Hat man die unterhaltsame Arbeit getan, kann man das Plakat anschließend aufhängen – und damit ist der Geschäftsbericht der sicherlich einzige, den man unbedingt an der Wand haben möchte. Wir suchen gerade das beste Plätzchen für ihn!




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren