Werbeikone Holger Jung als Fotograf

Wollen Sie wissen, wie und was Holger Jung – Gründer von Jung von Matt und einer von Deutschlands kreativsten Köpfen – fotografiert?



bi_170110_holger_jung_mologue

Eigentlich wollte Holger Jung in der Jugend sogar Fotograf werden – nachdem er den Kultfilm »Blow Up« gesehen hatte, in dem ein cooler Londoner Fotograf die Hauptfigur ist. Nach der Assistenz bei einem Hamburger Werbefotografen entschied er sich aber anders, mit den bekannten Folgen.

Fotografiert hat er seither weiterhin. Seine Bilder sind nun im Online-Fotomagazin »Mologue« zu sehen, das seit 2011 in jeweils einer Ausgabe einen Fotografen vorstellt. Dazu gibt es ein Interview, in dem Holger Jung verrät, dass als Fotografen besonders Klassiker wie Elliott Erwitt, Ansel Adams oder den Chinesen Fan Ho schätzt.

Außerdem lehnt der Werbepapst bei seinen eigenen Fotos jegliche Nachbearbeitung ab, wichtig sei für ihn die Authentizität der Fotos.

Wie »Mologue« und Holger Jung zusammenkamen? Johannes Brümmer, der Macher des Magazins, hatte in einem Buch gelesen, dass Jung leidenschaftlicher Fotograf ist. Er schrieb ihm ein Mail, zwei Tage später haben sie telefoniert – »der Rest war Formsache«, so Brümmer.

Und was verraten die Fotos über Holger Jung? Er ist offenbar gerne am Meer, gelegentlich vermutlich auch auf Sylt. Auch scheint er öfters in Hamburg U-Bahn zu fahren … Dass er ein Auge fürs Skurrile hat, ist nicht allzu überraschend – als ehemaliger Chef einer der kreativsten Werbeagenturen der Welt.

Zur »Mologue«-Ausgabe mit Fotos von Holger Jung gelangt man hier.





2 Kommentare


  1. Claudia Gerdes

    Brümmer ist der richtige Name – haben wir korrigiert …


  2. Konstanstin

    Wie heißt der Mann denn jetzt: Brümmer oder Brömmel?


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren