Kochen nach Bildern: Berliner Designkollektiv interpretiert den Trend neu

Designerduo gestaltet Flyer-Rezeptekärtchen mit Infografiken …



Bild_Graphical_Cooking_Infografik_Teaser
© Thanksalot Design Collective

Kochen nach Infografiken ist nichts Neues. Wir haben bereits in der Vergangenheit schon über ein Comic Cookbook, ein Look + Cook-Buch oder ähnliche Kochbücher mit Bildern und Infografiken berichtet.

Auch Rezepte, die ganz ohne Beschreibungen auskommen, hat es schon gegeben: Die von Designerin Nora Luther und Fotograf Pavel Becker gestalteten Rezeptekarten, die mit spektakulären Bildern Kochideen zeigen, hatten großen Anklang gefunden. Die Berliner Interfacedesigner von Thanksalot Design Collective haben mit »Graphical Cooking« das Ganze jetzt nochmals neu interpretiert.

Mit einer Rezeptebox, in der sich hochformatige Kärtchen zu verschiedenen Kochideen befinden, gestalteten Nico Engelhardt und Johannes Ippen von Thanksalot Design Collective eine Reihe von 40 Infografiken.

Dabei kamen die Designer fast ganz ohne Worte aus und konzentrierten sich auf das Wesentliche: die Zutaten, die Mengenangaben und die To-dos. Die Infografiken erklären beispielsweise, wie man Pizza Margarita, ein scharfes Texas Chili, Lemongrasscurry, Cookies, Cupcakes oder eine Spinatquiche macht.

Die in verschiedenen Farben gehaltenen Sechsecke erinnern sehr an chemische Formelgleichungen, wobei die Rezepte aber natürlich viel einfacher und verständlicher daherkommen. Die Form des Sechsecks eignet sich in der Tat ganz gut!

»Das Kochen in simplen Schritten soll Spaß machen und auch die Kreativität von Hobbyköchen fördern«

so das Designerduo von Thanksalot, die mit »Graphical Cooking« übrigens ihr erstes physisches Produkt auf den Markt gebracht haben. Die Rezepte stehen hier auf der eigens für das Projekt eingerichteten Website zum Verkauf.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren