Calligraffiti – überall!

Nach dem großen Erfolg von »Calligraffiti« ist jetzt »Niels Shoe Meulman: Painter« erschienen.



Schwer auszumachen, was Niels Meulman überhaupt noch als Herausforderung sehen kann … Früh bekannt wurde er als Graffiti-Artist Shoe, gründete sein eigenes Designstudio, war Senior Artdirektor bei BBDO, Kreativdirector bei MTV, Gründer eines Accessoire-Labels – und feierte mit »Calligraffiti« im letzten Jahr international Erfolge.

Künstler will er sich nicht nennen, das lehnt er ab, auch wenn seine Arbeiten u.a. im San Francisco Museum of Modern Art hängen. Aber immerhin heißt es im Titel des neuen Buchs des Niederländers zumindest Painter.

Und nach dem Papierarbeiten in Calligraffiti zeigt er, dass er diese auf weit mehr hinterlässt: auf Frauenkörpern, Wänden, Hinterhofbeton, in Boxringen, er lässt sie in den Backstein einer Mauer übergehen lassen und setzte sie auf einem Dach der Sonne aus. Immer wieder sieht man Meulman mit einem riesigen Besenartigen »Pinsel« in der Hand – mit dem er großartige Schriftbilder hinterlässt.

Das Buch zeigt wie er arbeitet und wann und wo – und der Autor Adam Eeuwens führt durch Leben und Werk Meulmans. Mit Liebe, wenn er die unbändige Energie Meulmans beschreibt und wie er bei Vernissagen, mit dem Bier in der Hand und der Zigarette im Mundwinkel, durch die Galerie schlittert, mit – vielleicht etwas übertriebender Begeisterung – wenn er ein Essay zitiert, das Graffitti in die Nähe von Picasso und Miro rückt – und mit absolutem Kennertum von Meulmans Werk durch all die Jahre hindurch, Einflüssen, Eigenheiten und der Entwicklung von dessen großartigem Stil.  

 

Niels Shoe Meulman: Painter, von Niel Shoe Meulman, Adam Eeuwens; 144 Seiten, Englisch, 21,95 € – und bei From Here To Fame Publishing zu bestellen.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren