Toshiba Laptop mit SSD

Mit dem Portégé R500 führt Toshiba jetzt eine neue Notebook-Reihe ein. Die mobilen Computer sind besonders leicht und kompakt. Sie kommen mit einem transreflektiven 12,1-Zoll-WXGA-TFT-Display, das mit LED-Hintergrundbeleuchtung



aufwartet und 1280 x 800 Bildpunkte darstellt, und mit einem optischen 7 Millimeter Slim-DVD-Supermulti-Laufwerk. Der Hauptprozessor ist ein Intel Core 2 Duo vom Typ U7600 ULV. Alle Geräte der Portégé R500-Reihe kommen mit W-LAN 802.11a/b/n, Bluetooth 2.0+EDR und Giga-Bit-Ethernet sowie drei USB 2.0 Anschlüssen, einem PC-Card-Erweiterungsplatz und einem SD-Speicherkartenleser. Die Abmessungen betragen 283 x 215,8 x 25,5 Millimeter. Das Gewicht liegt bei rund 1,1 Kilogramm bei den Modellen, die mit einer Festplatte – wahlweise 120 oder 160 Gigabyte – ausgestattet sind.
Eine weitere Konfiguration des Toshiba Portégé R500 kommt mit einer 64 Gigabyte SSD. Das ist so genannter Solid State Drive, dessen NAND-Flash-Speicher ohne bewegliche Bauteile auskommt. Dieses Modell bringt lediglich 799 Gramm auf die Waage und ist lediglich 19,5 Millimeter dick. Nach Herstellerangaben, die sich auf eigene Untersuchungen aus dem Mai dieses Jahres beziehen, soll es sich um das derzeit leichteste und mobilste Notebook handeln. Die Akkulaufzeiten werden von Toshiba angegeben mit 4,5 Stunden bei den Modellen mit mechanischer Festplatte und mit sieben Stunden und mehr bei dem Modell Portégé R500 64 GB SSD, das zirka 3249 Euro kosten soll und mit Windows Vista Business ausgeliefert wird.
Bei den anderen Modellen gehört Windows XP Professional zum Lieferumfang. Das Toshiba Portégé R500 wird mit 160 GB-Platte rund 2949 Euro und mit 120 GB-Platte etwa 2100 Euro kosten.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren