PAGE online

Scribble Pen schreibt in 16 Millionen Farben

E

in Stift wie ein Chamäleon: Der Scribble Pen färbt seine Tinte in Farben aus der Umgebung.

Der Scribble Pen funktioniert im Grunde wie die Photoshop-Pipette: Über einen integrierten 16-bit RGB-Sensor nimmt der Stift Farben auf, im Inneren mischt er aus einem Set Tintenpatronen (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz), ähnlich wie ein Drucker, die gewünschte Farbe. Theoretisch sind so 16 Millionen unterschiedliche Farben möglich.

Für die Berechnungen ist ein ARM 9 Mikroprozessor zuständig, der von einem Mini-Akku im Griff mit Strom versorgt wird. Am 07. 07. 2014 startet die entsprechende Crowdfunding-Kampagne, mit der das Entwicklerteam über kickstarter Investoren für sein Projekt suchen will. Der Scribble Pen kann jetzt bereits in zwei Versionen für jeweils 49.95 beziehungsweise 79.95 US-Dollar vorbestellt werden.

Produkt: eDossier: »Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs«
eDossier: »Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs«
Ratgeber Zeichentablett mit Praxistests Wacom Cintiq Companion, Microsoft Surface Pro sowie iPad Pro, Apple Pencil & Co

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren