Paris: Neue Produkte von Iomega

Bei der Apple Expo 2007 in Paris präsentiert Iomega eine neues Produktportfolio für den Mac. Neue HFS+ Speicherprodukte komplettieren Produkt-Linie von Iomega für Mac-Anwender. Dazu gehören RAID-Speicher mit zwei Festplatten wie etwa



die neue Speicherlösung UltraMax Pro Desktop mit 1,5 TB Speicherkapazität. Sie verfügen über die Schnittstellen FireWire 800, FireWire 400 und USB 2.0.
Neben dem Standardmodus RAID 0, der mit Daten-Striping über die beiden SATA-II-Festplatten des UltraMax Pro für hohe Leistung sorgt, sind auch die Betriebsarten RAID 1 (alle Daten werden zur Realisierung der Datenredundanz auf beiden Platten gespiegelt), “Spanned” (beide Festplatten werden zusammen wie eine behandelt) und “Simple” (jede Platte wird unter einem eigenen Laufwerkskennzeichen geführt), möglich. Der Anwender hat zudem die Wahl, die RAID-Konfiguration mittels eines Schalters von Hand außer Kraft zu setzen und die Festplatte im JBOD-Modus zu nutzen.
Der Desktop-Speicher UltraMax Pro besitzt zwei FireWire 800-Ports, einen  FireWire 400-Port und einen USB 2.0-Port. Die Kabel für alle drei Schnittstellen sind im Lieferumfang enthalten. Das stapelbare Speichergehäuse passt sowohl zur Mac Pro-Serie also auch zu den älteren Power Mac-Rechnern. Das Gehäuse ist in metallicgrau gehalten und hat ein Metall-Lochblech-Design passend zum Industrie-Design der Mac Pro-Rechner. Bei Konfiguration als RAID 1-Array können die SATA II-Festplatten während des Betriebs ausgetauscht werden (Hot-Swap). Zusätzlich bietet Iomega die UltraMax Pro Desktop mit 1,5 TB auch mit eSATA 3GBits- und USB 2.0-Schnittstellen sowie Formatierung mit FAT32-Dateisystem für den Einsatz in Mac- oder PC-Umgebungen an.
Das neue Iomega-Modell UltraMax Desktop verfügt über eSATA-, FireWire 800-, FireWire 400- und USB 2.0-Ports. Es ist mit 750 GB und 500 GB Speicherkapazität verfügbar und besitzt einen eSATA-Port, zwei FireWire 800-Ports, einen FireWire 400-Port und einen USB 2.0-Port. Die Kabel für alle vier Schnittstellen sind im Lieferumfang enthalten.
Die Iomega UltraMax Desktop-Linie kommt in einem schlanken und eleganten Gehäuse – im gleichen Design wie die UltraMax Pro-Serie und passend zur Mac Pro-Serie von Apple.
Die wirtschaftlichste Speicherlösung der UltraMax-Serie ist das Modell UltraMax Desktop mit 500 GB und zwei Schnittstellen. Für weniger hohe Anforderungen an die Konnektivität oder für Anwendungen, in denen die höheren Transferraten der eSATA- und FireWire 800-Schnittstellen nicht benötigt werden, bietet dieser Plattenspeicher mit FireWire 400 und USB 2.0 hervorragendes Design und hohe Qualität zu einem besonders attraktiven Preis.
Neu ist auch ein 750 GB-Modell der Desktop-Festplatte MiniMax, die einen Hub mit drei USB 2.0-Ports und drei FireWire-Ports enthält. Die Version mit 750 GB ergänzt die vorhandene Ausführung des MiniMax Desktop mit 500 GB und zwei Schnittstellen, das den gleichen Hub verwendet. Die MiniMax Desktop-Festplatten sind durch ihre Größe und ihr Industriedesign eine ideale Ergänzung zum Apple Mac Mini. Zusätzlich bietet Iomega den 500 GB MiniMax USB 2.0 + Hub mit drei USB 2.0-Ports an. Der 500GB MiniMax USB 2.0 + Hub ist eine hervorragende Ergänzung zum beliebten Mac AirPort Extreme. Die Kombination aus beiden Geräten erlaubt einen flexiblen Einsatz von externen Festplatten im Netzwerk.
Von Iomega gibt es jetzt auch eine neue Version des beliebten 160 GB eGo Portable mit zwei Schnittstellen; hierbei wird der bisherige USB 2.0-Port jetzt durch FireWire 400-Konnektivität ergänzt. Die Kabel für den Anschluss an FireWire 400 und USB 2.0 sind im Lieferumfang enthalten. Iomega hat außerdem eine größere Version der eGo-Festplatte mit 250 GB angekündigt. Mit seinem kurvenreichen kirschroten Gehäuse und den verchromten Endstücken setzt sich der eGo deutlich von anderen portablen Platten seiner Klasse ab und ist ein echter Hingucker. Für den europäischen Markt wird Iomega den eGo Portable in verschiedenen Speicherkapazitäten und Farbkombinationen anbieten, unter anderem auch in einer weißen Version mit 160 GB sowie in schwarz und rot mit 250 GB. Die neuen eGo-Modelle mit zwei Schnittstellen werden noch in diesem Jahr lieferbar sein, verspricht Iomega.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren