Atelier Markgraph setzt Aesthetics S in Szene

Für die nächste Generation des Flagschiffs S-Klasse ihrer Marke Mercedes-Benz setzte Daimler auf eine durch Projektionen zum Leben erweckte Skulptur.



Aesthetics S

Alle sieben bis acht Jahre unterzieht Mercedes-Benz sein Spitzenmodell, die S-Klasse, einem gründlichen Redesign. 2013 soll es wieder soweit sein. Noch haben nur wenige das fertige Modell gesehen und das soll auch noch einige Wochen so bleiben, aber der Autohersteller nutzte den Autosalon in Paris, um einen ersten Blick auf die Silhoutte zu gewähren – spektakulär in Szene gesetzt.

Silhouette der neuen S-Klasse

Für die Inszenierung zeichnete der Medienkünstler Eno Henze verantwortlich zusammen mit der Frankfurter Agentur Atelier Markgraph, die schon andere spektakuläre Medieninstallationen für Mercedes-Benz realisiert haben; wie zum Beispiel Showrooms in Berlin und München. Mercedes-Benz hatte ein erhabenes Relief der S-Klasse hergestellt. Henze inszenierte dieses Relief wie er gegenüber PAGE erklärte, wie einen »Hollywood Heldenmythos« in drei Akten: Der erste Akt ist dem Erbe der vorherigen S-Klasse-Serien gewidmet, der zweite Akt zeigt wie die Eigenschaften im Labor der Moderne gestählt und geformt werden und im dritten Akt wird die S-Klasse als eine Art Lichtgestalt in neuer Form wiedergeboren. Die Idee, so Henze ist, dass das Wesen der S-Klasse immer gleich bleibt, aber stets in aktueller Form wiederkehrt.

S-Klasse im Stahlbad

Die technische Umsetzung baut auf Standards auf: Das Team von Atelier Markgraph bildete das Relief als texturiertes 3D-Modell nach und setzte es mithilfe von AfterEffects, Cinema 4D und Autodesk Maya in Szene. Für die Steuerung der Projektion auf der Messe setzten sie zudem das Toolkit VVVV ein. Die projizierten Bilder hatten eine sehr hohe Auflösung, obwohl das Mapping und Warping (die Anpassung an die Projektionsfläche, so dass das Bild aus verschiedenne Winkeln betrachtet werden kann) in Echtzeit erfolgten.

Für Mercedes-Benz erfüllt sich mit der Installation der Wunsch, Neugier auf die nächste Generation ihrer S-Klasse zu wecken.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren