PAGE online

Die ukrainische Kreativszene lebt!

Der Bildband »Ukraine Rising« nimmt uns mit in ein Land, das trotz Krieg kreativ bleibt – jetzt erst recht.

Interior Design von Yod Group für das HAY Boutique-Hotel im Wintersport-Resort Bukovel. Foto: Yevhenii Avramenko

Wie lebendig und einzigartig die ukrainische Designszene ist, hat mich schon bei der Recherche für einen größeren Artikel zum Thema extrem beeindruckt (siehe PAGE 9.2022, Seite 92 ff. oder hier auf PAGEonline). Seit der Orangen Revolution 2004 und der Euromaidan-Proteste 2013 pflegt die Ukraine ein neues kulturelles Selbstverständnis, das die in Sowjetzeiten unterdrückte nationale Tradition und Folklore in unnachahmlicher Weise mit aktuellen Kreativtrends verbindet. Wie mitreißend die Ergebnisse sind, war etwa beim Kalush Orchestra und seinem Eurovisions-Hit »Stefania« von 2022 zu sehen und zu hören.

Der Bildband »Ukraine Rising« der Ukrainerin Lucia Bondi – eine der besten Kennerinnen der Szene – vertieft diesen Eindruck mit Beispielen aus allen kreativen Genres von Interior- und Modedesign bis Gastronomie, Keramik, Urban Art oder Fotografie. Besser kann man nicht deutlich machen, für welche Lebensweise die Ukrainer:innen so entschlossen kämpfen!

gestalten und Lucia Bondar (Eds.):
Ukraine Rising. Contemporary Creative Culture from Ukraine.
gestalten, Berlin 2023
272 Seiten
39,90 Euro
978-3-96704-118-7
Direkt beim Verlag bestellen

 

Folk-Rap-Band Kalush Orchestra

 

Mit ihrer Olk Manufactury gestaltet Oksana Levchenya textile Objekte

 

Das Projekt »Pink Dreams, Dark Times« von Polina Kuznetsova

 

 

Produkt: eDossier »Ausstellungsdesign – Cases, Insights, Perspektiven«
eDossier »Ausstellungsdesign – Cases, Insights, Perspektiven«
73 Seiten Making-ofs, Projekte und Überblicksartikel zu den Themen Ausstellungsdesign und Szenografie – klassisch, interaktiv, virtuell

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren