AR im Wahlkampf: Sprechende Plakate und ortsbasierte Beschwerden

Die iApp der Grünen Partei reichert per Augmented Reality Plakate in der Stadt mit Videobotschaften an und lässt Bürger ortsbasierte Beschwerden hinterlegen.



 

 

Die iApp der Grünen Partei reichert per Augmented Reality Plakate in der Stadt mit Videobotschaften an und lässt Bürger ortsbasierte Beschwerden hinterlegen.

 

Zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin diesen September präsentieren die Grünen eine Applikation für das iPhone, das die Bürger zur Mitgestaltung anregen will: »Da müssen wir ran« lädt den iPhone-User ein, Orte der Stadt mit Anmerkungen oder Beschwerden zu taggen, um so Missstände anzuprangern. Die Beschwerden werden dann als Augmented Reality-Anreicherung auf dem Screen des Nutzers sichtbar.

 

Als weitere Funktion der Anwendung werden Wahlplakate mit Videoinhalten angereichert. Sobald der User sein iPhone vor diese hält, sieht er einen Clip der Parteimitglieder mit ihren Wahlbotschaften.

 

Das Plug-in zur Augmented Reality-Nutzung stammt von junaio, entwickelt wurde die App von der Berliner Agentur wonderkind interaktionsmedien GmbH.

 


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren