Berufspraxis

»Geld oder Leben« – mit dieser Drohung kommen auch kreative High-Potenzials nicht gerade weit. Was kommt nach dem ersten genialen Wurf, mit dem viele Kreative oft schon in ihrer Studienzeit brillieren? Viele schieben aber auch schon früh Brot-und-Butter-Jobs, schnuppern früh rein in alle erdenklichen Sparten rund um Design und Development. Für sie und alle erfahreneren Köpfe, die vielleicht mal nachverhandeln sollten, veröffentlicht PAGE in regelmäßigen Abständen den Gehaltsreport.

mehr

Talentmanagement: »DDB Rookie Days« sucht junge Talente

Hier erhält der Kreativ-Nachwuchs detaillierte Einblicke in die Kreativbranche …

mehr

Gehaltsreport 2014: Das verdienen Designer

Designer können viel Geld verdienen – aber zu den Spitzenverdienern gehören sie in der Regel nicht.

mehr

PAGE Ranking 2015: Das sind die 50 kreativsten Agenturen

Kopf-an-Kopf-Rennen der Top-Agenturen – mit provokativen Designs!

mehr

Design-Studium: Praxisprojekte an Hochschulen

In PAGE 8.2015 widmen wir uns dem Thema Ausbildung in der Kreativbranche. Hier gibt’s weitere Bilder und Projekte dazu.

mehr

Anzeige

Design-Studium: Was ist eigentlich Eco-Social Design?

»Die Zeiten, in denen die Arbeit von Designern vor allem auf eine Steigerung von Produktion und Konsum abzielt, sind vorbei«, sagt Kris Krois, Professor an der Freien Universität Bozen. Deshalb ist beim neuen Master Eco-Social Design alles anders.

mehr

Digital-Knowhow für den Nachwuchs: deepblue eröffnet Summerschool

Die Hamburger Digitalagentur lädt junge Kreativtalente aus ganz Europa ein. Jetzt bewerben!

mehr

MLOVE ConFestival 2015

24.06.2015 - 26.06.2015

Hamburg

»MobileLove«-Festival mit internationalen Szene-Playern in Seecontainern

mehr

Blick ins Studio: Christoph Niemann

Wie es bei Christoph Niemann am Arbeitsplatz aussieht, haben Freunde von Freunden festgehalten

mehr

Anzeige

Meconomy – Existenzgründung in der Kreativbranche

Ab sofort im Handel: PAGE 07.2015 mehr

PAGE 07.2015: Das Heft zum Thema Existenzgründung – am Kiosk oder im PAGE Shop!

Titelthema: MeConomy! Existenzgründung in der Design- und Digitalbranche – mit Ratgeber für die Künstlersozialkasse (KSK)

mehr

Bewerbung über Job-App versenden

StepStone stellt Job-App vor. Was kann die neue Anwendung?

mehr

Blick ins Studio – Grabarz & Partner, VCCP Berlin und viele mehr

Werfen wir doch mal einen Blick hinter die Kulissen, in die Studios der Kreativszene. Hier ein Best of unserer Serie »Blick ins Studio«.

mehr

Anzeige

Portfolio-Design für Kreative

Portfolio-Design für Agenturen und Freelancer – das sind unsere Tipps …

mehr

Der Deutsche Designer Club e.V. feiert Jubiläum

23.06.2015 - 26.06.2015

Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt

25 Jahre wird der DDC in diesem Jahr und feiert gebührend mit Frühstückskonferenzen und Get together…

mehr

Interbrand-CCO Andy Payne im Interview

Wir sprachen mit dem Global Chief Creative Officer von Interbrand darüber, wie sich der Designer-Beruf wandelt und wie sich Marken im »Age of You« verändern müssen.

mehr

BDG, Christian Büning, PAGE Kolumne

BDG Business Basics: Akquise

Christian Büning gibt Tipps zu den unterschiedlichen Akquise-Formen.

mehr

Anzeige

Kolle Rebbe bietet Junioren eine Herberge

Zwei Nächte bei Stefan Kolle übernachten – welcher Kreativ-Nachwuchs will das nicht? Zum ADC Festival bietet Kolle Rebbe Studenten und Junioren Unterschlupf bei Agenturmitarbeitern und Geschäftsführern.

mehr

Neue Crowdsourcing-Plattform: Crowd Relations

Anne Märtens hat das Agenturgeschäft hinter sich gelassen und eine Crowdsourcing-Website für Designer gegründet, die fair für alle sein soll. Wir sprachen mit ihr darüber.

mehr

Und doch ist Gestaltung und Entwicklung kein Malen nach Zahlen – Expertise, ein gutes Selbstmanagement, Selbstbehauptung und eine ausgewogene Work-Life-Balance sind wichtig, damit man möglichst lange im Job bleibt. Nicht zuletzt berichten wir auch über sprühende Designköpfe, die den Agenturen, Redaktionen und Designabteilungen großer Unternehmen den Rücken kehrten, um entweder als Selbstständige eigene Designdomänen zu besetzen oder gänzlich andere Branchen für sich zu erschließen. Denn eigentlich gilt: Design ist überall drin.