Berufspraxis

»Geld oder Leben« – mit dieser Drohung kommen auch kreative High-Potenzials nicht gerade weit. Was kommt nach dem ersten genialen Wurf, mit dem viele Kreative oft schon in ihrer Studienzeit brillieren? Viele schieben aber auch schon früh Brot-und-Butter-Jobs, schnuppern früh rein in alle erdenklichen Sparten rund um Design und Development. Für sie und alle erfahreneren Köpfe, die vielleicht mal nachverhandeln sollten, veröffentlicht PAGE in regelmäßigen Abständen den Gehaltsreport.

mehr

Die Rolle des Gestalters im Innovationsprozess: Lesetipps

Für unsere Titelgeschichte in Ausgabe 05.15 haben wir auch Bücher gewälzt und interessante Online-Artikel gelesen. Die wollen wir Ihnen nicht vorenthalten!

mehr

BDG Business Basics: Personaländerungen neuer Geschäftsführer

Was tun, wenn der neue Chef sagt, dass man als »fester Freier« zu teuer ist und er sich andere Angebote einholen wird.

mehr

BDG-Podium mit Gesche Joost und Erik Spiekermann

15.04.2015 - 15.04.2015

orangelab, Berlin

The Times, They Are a-Changin’ – again. mehr

Gesucht: Future Lions 2015!

AKQA und das Cannes Festival suchen wieder nach dem kreativsten und innovativsten Nachwuchs weltweit!

mehr

Anzeige

NRW Portfolio Day: Das war die beste Mappe

Das zweite Mappencoaching von KW43 Branddesign und Designerdock stand unter dem Motto: Modern digital oder traditionell haptisch? Die beste Mappe brachte Nina Egli aus der Schweiz mit.

mehr

PAGE EXTRA 2015: Ausbildung, Weiterbildung, Studium

Markenkommunikation im Wandel: Wir zeigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Berufsanfänger und erfahrene Kreative.

mehr

Kreative Berufe: Creative Technologist

Wie nutzt man die Sensorik eines Smartphones so, dass sich damit in der Luft eine Rennbahn zeichnen lässt? Das ist eine der Aufgaben, bei denen die Technikvisionäre, die an der Schnittstelle zum Design arbeiten, zu Hochform auflaufen.

mehr

Go_Geek: EinsPlus-Doku über Berliner Programmierer

Der Spartensender begleitet in sechs Folgen das Leben und Wirken von vier jungen Programmierern in Berlin. Der interaktive Online-Player wurde eigens für die Sendung entwickelt.

mehr

Anzeige

BDG Business Basics: Auftragsbestätigung

Was ist zu tun, wenn ich es als Designer versäumt habe, eine Auftragsbestätigung und ein Angobt an den Kunden zu schicken und dieser mit der Vergütung auf sich warten lässt …

mehr

BDG Business Basics: Bezahlung von Freunden und Bekannten

Christian Büning beantwortet Fragen von Gestaltern. Thema hier: Kann ich nach dem Studium Geld von Freunden und Bekannten einfordern?

mehr

Talentmanagement in der Kreativbranche

»Tischkicker oder Gratispizza ab 20 Uhr sind Feigenblätter, die mittlerweile als solche erkannt werden«, sagt get&keep-Gründer Sebastian Vogt. Was stattdessen zieht, verrät er im Interview …

mehr

Templates für responsives Mail-Design

Welche Templates eignen sich am besten für eine responsive E-Mail-Gestaltung?

mehr

Anzeige

Tipps und Tricks für erfolgreiche Newsletter

Wir geben Tipps für erfolgreiche E-Mail-Newsletter.

mehr

Kreativität trifft Produktivität.

20.02.2015 - 06.03.2015

Hamburg, München & Essen

Eine Vortragsreihe für effiziente Kreativworkflows.

mehr

PAGE-Serie: BDG Business Basics — hohe Steuerforderungen

Christian Büning, Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Kommunikationsdesigner, beantwortet Fragen von Gestaltern rund um berufswirtschaftliche Probleme. Hier lesen Sie mehr zum nächsten Fall.

mehr

Blurb startet Dream Team

Die Print-on-Demand-Plattform Blurb bietet ihren Kunden neuerdings die Unterstützung durch ein »Dream Team« an. Interessenten können sich direkt bei Blurb bewerben.

mehr

Anzeige

Wir müssen reden! Mit Kunden über Vergütungen sprechen (AGD)

Wir müssen lernen zu handeln und zu verhandeln, denn sonst sind wir als Designer selbst an der geringen Vergütung Schuld, sagt Andreas Maxbauer, Referent bei der Allianz Deutscher Designer (AGD) – und bietet die passenden Argumente.

mehr

PAGE EXTRA 2014: Ausbildung, Studium und Weiterbildung

Wie findet man den richtigen Weg zum kreativen Traumjob?

mehr

Und doch ist Gestaltung und Entwicklung kein Malen nach Zahlen – Expertise, ein gutes Selbstmanagement, Selbstbehauptung und eine ausgewogene Work-Life-Balance sind wichtig, damit man möglichst lange im Job bleibt. Nicht zuletzt berichten wir auch über sprühende Designköpfe, die den Agenturen, Redaktionen und Designabteilungen großer Unternehmen den Rücken kehrten, um entweder als Selbstständige eigene Designdomänen zu besetzen oder gänzlich andere Branchen für sich zu erschließen. Denn eigentlich gilt: Design ist überall drin.