Deimann Zeit

Wenn ein Unternehmen die Stärken von digitalen und gedruckten Medien ausbalanciert einzusetzen weiß, hat das sehr viel mit einer Wertschätzung für eine Kunden und einem intelligenten Kommunikations-Mix zu tun. Mag die Conversion im Online-Marketing kurzfristig und direkt wirken, ist sie beim Einsatz gedruckter Medien nachhaltiger. Denn wenn ein Hotel seinen Gästen zwei Mal pro Jahr ein echt lesenswertes Magazin zuschickt, ist das nicht nur die gute alte Schule der Kundenbindung, es zeugt eben auch von dem Wissen, dass man auch etwas hochtragen muss, damit das Geld die Treppe herunter kommt.

balleywasl* hat aus einer vier Mal pro Jahr erschienenen Postille ein zwei Mal pro Jahr erscheinendes, unterhaltsames Magazin gemacht. Mit journalistischem Anspruch von der vollumfänglichen Redaktion bis zur Druckreife. Die 88 Seiten der Erstausgabe brauchen Zeit zum Lesen – und entsprechend oft wird es zur Hand genommen. Die positiven Reaktionen und steigenden Buchungen auf dezent eingebaute Trigger und redaktionell gestützte Angebote sind der Beweis.