#zeitsichzuversöhnen: Die Penny Weihnachtskampagne ist da

Es weihnachtet in der Kampagne, die Serviceplan für Penny entwickelte und die zum Fest der Liebe zur Versöhnung aufruft – mit der Familie, Großbritannien und der Konkurrenz.



Sehr erfolgreich haben sich Supermarktketten in den letzten Jahren in der Sozialarbeit engagiert – zumindest was die Aufmerksamkeit und den Erfolg in der Werbebranche angeht.

In der Weihnachtskampagne für Penny hat Serviceplan jetzt das Thema Versöhnung gewählt. Im Zentrum: der zweiminütige Clip »Der Weg«, der zeigt, wie bedrohlich und schwer einem der Weg zur Versöhnung oftmals scheint. Als ob man sich durch Schneestürme kämpft, von wilden Tieren bedroht wird oder durchs Eis bricht.

Auf eine so emotionale wie durchaus auch umstrittene »Pointe« wie der preisgekrönte Spot #heimkommen von Jung von Matt verzichtet Serviceplan dabei – und setzt stattdessen auf ein gefühlvolles Augenzwinkern.

Diese gelungene Prise Humor findet sich ebenfalls auf den Plakaten, auf denen es neben persönlichen Wiederannäherungen auch um Versöhnungen im größeren Stil: »Hello Britain, we still love you!« heißt es da – und, mit Blick auf die Konkurrenz »Lidl lohnt sich. Auch.«

Begleitet wird die Kampagne Weihnachten. Zeit, sich zu versöhnen von einer Microsite samt Gewinnspiel für den PENNY Versöhnungswein. Gewinner bekommen ihn samt Zahlenschloss und passendem Code zugeschickt und können die vorfrankierte Weinflasche an eine Person weiterschicken, mit der sie sich versöhnen möchte. Möchte diese das auch, kommt man mit dem Code zum Öffnen auf ein gemeinsames Glas Versöhnungswein vorbei.


Schlagworte: ,




5 Antworten zu “#zeitsichzuversöhnen: Die Penny Weihnachtskampagne ist da”

  1. Joli sagt:

    Also, ich verbinde viel mit Penny, war gestern nach langer Zeit wieder drin.. etwas chaotisch und lebendig.. froh, ihn auf der Strecke zur Arbeit gefunden zu haben.. und suchte lange nach dem Glühwein.. und mit Geschenken unter 10€ hab ich ne koreanische Familie sehr glücklich gemacht.

  2. Joli sagt:

    Also Eure Herablassung ist völlig unpassend… Die Filme und Ideen schlagen Brücken über Abgründe und das fühlt sich do an.. dir Menschen werden erreicht und motiviert und das bringt millionenmal mehr als all der Weihnachtskitsch und der unnütze Scheiss, der beworben wird..

  3. Mike sagt:

    Du bist wohl eher ein emotionaler Felsbrocken Dieter ! Hast den Sinn des Spots wohl nicht begriffen …

  4. Alex sagt:

    Der Film ist hervorragend gemacht, zweifellos. Aber die Kampagne mit dem Versöhnungswein ist ja wohl ein schlechter Witz.

  5. Dieter sagt:

    Das ist in meinen Augen ein theatralischer und emotionaler Schwachsinn hoch drei!
    Und würde eher in die “Werbeprogramme” von Privatsendern passen, mit dem Versuch von Film- oder Sinnunterbrechungen von Dauerwerbung.
    Es ist schon traurig, zu was sich Werber herablassen, solche Konzepte zu entwickeln. Aber es passt in die Zeit der Verdummung und Reduzierung auf ein Kommunikationsniveau von Emjois…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren