PAGE online

Weihnachten mit Apple – und 11 weitere Christmas-Spots

Die Ghostbusters-Regisseure Ivan und Jason Reitman drehen den diesjährigen Apple-Weihnachtspot: Diese und andere Christmas-Spots zum Lachen, Weinen und Wundern hier, dem gefeierten Penny-Spot inklusive!

Gerade sorgt die Fortsetzung des Ghostbuster-Movies aus den 1980ern in den Kinos für Furore, ein wunderbarer, spannender, lustiger und gefühlvoller Familienfilm.

Gedreht hat ihn Jason Reitman, Sohn von Hollywood-Legende Ivan Reitman. Dass aber auch das Teamwork von Vater und Sohn klappt und die beiden auch mit dem iPhone 13 Pro mitreißende Geschichten erzählen können, zeigt ihr diesjähriger Weihnachtsspot für Apple.

Drei Minuten lang kämpft darin ein Mädchen darum, ihren Schneemann Simon zu retten – vor aggressiven Jungs, ignoranten Eltern und vor zu warmem Wetter:

»Saving Simon« gehört zu den zahlreichen Weihnachtsspots 2021, die seit November nach und nach gelauncht werden.

Doch was halten die Agenturen nach einem weiteren Pandemiejahr bereit? Viel Emotion auf jeden Fall, Mitgefühl, wild entschlossenen Spaß und einen Weihnachtsmann, der bei Impfgegnern für Verstimmung sorgt.

Wir haben uns umgeschaut:

Gegen den Klimawandel

Viele kleine Dinge mit denen man seinen Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft leisten kann, werden in den Weihnachtsfilm der Erste Group Bank AG gezeigt: Mal das Auto stehen lassen, auf Plastiktüten verzichten, das Wasser nicht laufen lassen und und und … Kleine Alltagsdinge mit großen Folgen, denn sie häufen sich an.

Das Fest der Liebe im Blick, erzählt Jung von Matt DONAU in ihrer vierten Zusammenarbeit mit der Finanzgruppe, deren Weihnachtspots jeweils über zwei Millionen Mal geklickt werden, von einem kleinen Mädchen, das ihren Vater an die Zukunft erinnert:

 

Weihnachtswunder für die Jugend

Einen Erfolgsspot, der Viele mit seiner Emotionalität und Aktualität berührte ist »Der Wunsch«. Von Serviceplan Campaign München für Penny entwickelt, und unter der Regie von Marcus Ibanez gedreht, erinnert eine Mutter darin an die vielen Entbehrungen, die Jugendliche während der Pandemie auf sich nehmen müssen.

Gleichzeitig ist ein Online-Gewinnspiel mit der Kampagne verbunden, in der Penny bis zum 24. Dezember mehr 5.000 unvergessliche Erlebnisse und intensive Erfahrungen verlost, die von Interrail-Reisen durch 33 Länder zu sechs Azubi-Stellen samt kostenlosem WG-Platz reichen:

 

Tierische Weihnachtsgefühle

Nicht nur für Jugendliche sondern auch für Heimtiere zeigt Serviceplan Campaign München Herz. Im Auftrag von Fressnapf entwickelte es eine Kampagne mit Twist – und auch mit Verbindung zur Pandemie: Denn wenn auch viele Heimtiere während der lezten Monate ein neues Zuhause gefunden haben, harren viele noch immer im Tierheim aus.

An sie erinnert der Weihnachtsspot, der durch die Hamburger Animationsfabrik lebendig wurde und ihnen ein kleines Weihnachtswunder beschert. Und das nicht nur im Film. Denn in den Fressnapf-Märkten wurden begleitend Wunschbäume aufgestellt an denen Tierliebhaber:innen Geschenke hinterlegen können.

 

»Erwachsene« Kinderfreuden

Die französische Werbeagentur BETC, deren Bienenhaus aus einem Geschäftsbericht wir gerade vorgestellt haben, hat den diesjährigen Weihnachtsspot für das Disneyland Paris entwickelt und zeigt darin, dass der Abenteuerpark nicht nur etwas für Kinder ist. Und die Freude über »The Mistake« ist darin so wunderbar gespielt, dass es einem wirklich ans Herz geht:

 

Alien zum Weihnachtsfest

Die Weihnachtsspots der britischen Warenhauskette John Lewis sind so legendär, dass das Unternehmen als King der Weihnachtswerbung bezeichnet wird.

Auch in diesem Jahr hat die Londoner Agentur Adam&eveDDB den John-Lewis-Spot kreiert und einmal mehr geht es in »Unexpected Guest« um die Kraft und die Magie von Freundschaft. Und die findet diesmal zwischen einem Jungen und einem außerirdischen Mädchen statt das mit ihrem Raumschiff auf die Erde stürzt. Es blickt und flimmert in dem Spot, an dem zehn Monate lang gearbeitet wurde, dazu spielt der modifizierte Eighties-Hit »Electric Dreams« und beschworen wird »A christmas as magical as your first«:

 

Coca-Cola-Weihnachten

Dass Weihnachten nur schön ist, wenn man es gemeinsam verbringt und die Freude teilt, zeigt der Spot des britischen Ablegers der internationalen Agentur DentsuMB UK für Coca-Cola.

Einsamkeit spielt darin eine besondere Rolle – und natürlich die Coca-Cola Produktplatzierung. Gleichzeitig ist der Spot aber auch eine Erinnerung an klassische Weihnachtsfreuden und Geschichten von den Geschenken, die durch den Kamin zu den Beschenkten finden:

 

Nach dem Lockdown

Ganze zweieinhalb Minuten lässt Amazon sich Zeit, um von einer jungen Frau zu erzählen, die nach den Einschränkungen der Pandemie nur schwer wieder in die neu gewonnene Freiheit zurückfindet.

Der Spot, den die britische Agentur Lucky Generals für Amazon entwickelt hat zeigt in »Kindness, the greatest gift« wie eine Nachbarin der jungen Frau schließlich hilft:

 

Crazy Christmas

Direkt in die Zukunft führt der knallbunte Spot für Lidl UK, in dem nicht nur krasse Weihnachtspullover und eine schräge Verwandtschaft ihren Auftritt haben, sondern es auch immer futuristischer zugeht.

Die Agentur Karmarama drehte die Fantasie, die darauf beharrt, dass die guten Qualität zum kleinen Preis des Discounters sich in der Zukunft ebenso bewähren wird wie die Weihnachtstraditionen.

 

Teenie-Rock-Christmas

Wie ein Nerd nach dem ausgefallenen Weihnachtskonzert im letzten Jahr an seiner Schule seinen Durchbruch hat, zeigt die Agentur Wieden+Kennedy London in ihrem Spot für die amerikanische Kaufhauskette TK Maxx.

Inszeniert von der gefeierten jungen Regisseurin Raine Allen-Miller, reißt »Christmas To The Maxx« mit schrägen Gestalten und einem wilden Finale mit:

 

Geimpfter Weihnachtsmann

Für die Supermarktkette lässt BBH London wild entschlossene Weihnachtsstimmung aufkommen: mit dem Queen-Hit »Don’t Stop Me Now«, älteren Ladies auf Elektrorollern und einem Weihnachtsmann, der dank Covid-Impfung einreisen kann.

Bei Impfgegnern kam bei diesem launigen Spot statt Weihnachtsstimmung Verdruss auf und kaum wurde »Nothing’s Stopping Us« veröffentlicht, gingen mehr als 1500 Beschwerden bei der britischen Advertising Standards Authority ein.

 

Fast-Food mit Herz

Für die Fastfoodkette Chick-fil-A, die auf Hühnersandwiches spezialisiert ist, führt die Werbeagentur McCann die Zuschauer erneut in das Wunderland der Evergreen Hills zurück. Der kleine Sam führt seine Freundin CeCe in diesem Jahr dorthin, um die Weihnachtskugel, die noch von der Großmutter stammt und die kaputtgegangen ist, zu reparieren.

Animiert, mit zuckersüßer Musik untermalt, von einem Webspecial begleitet und von Weihnachtskarten, die kostenlos versandt werden, ist es ästhetisch ein weiter Weg aus den grellen Chick-fil-A Filialen in diese glitzernde Weihnachtswelt. Aber auch im sechsten Jahr der Zusammenarbeit von Agentur und Fastfoodkette ein erfolgreicher:

 

 

 

Produkt: PAGE 1.2019
PAGE 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren