Lecker: Speisekarten-Design

In PAGE 1.12 zeigen wir außergewöhnliche und originelle Speisekarten-Designs. Hier einige weitere Fundstücke.



In PAGE 1.12 zeigen wir außergewöhnliche und originelle Speisekarten-Designs. Hier einige weitere Fundstücke.

Gut gemacht werden sie zum verheißungsvollen Entree für alle folgenden Genüsse. Mit welchen Mitteln Speisekarten dies gelingt, beschreiben wir in der aktuellen Ausgabe von PAGE. An dieser Stelle zeigen wir einige weitere Beispiele, die es im Heft nicht zu sehen gibt.

Zum Beispiel die Speisekarten im Zeitungsformat für das Restaurant kichn in Singapore von pupilpeople (siehe oben). Um die Persönlichkeit des Lokals auszudrücken setzten die Designer auf markante Sprüche und Typografie. Auf Bilder und Fotos verzichteten sie gänzlich, um die Imagination der Gäste nicht einzuschränken, die sich ihre Menüs bei Kichn selbst zusammenstellen können. Bei der Wahl des Papiers spielte aber auch das begrenzte Budget eine Rolle sowie das Ziel, die Karte als Marketinginstrument zu nutzen – beispielsweise als Flyer und Verpackung für Außer-Haus-Lieferungen.

Außerdem dabei: Speisekarten aus Sao Paulo, den USA, Frankreich und der Hamburger Schanze.


Weiterlesen: Historische Speisekarten gibt’s zum Beispiel in dem Bildband »Menu Design in America 1850-1985« aus dem TASCHEN Verlag. Aktuelle Arbeiten sammelt das Blog »Art of the Menu«. Weitere schöne Stücke sind in der aktuellen PAGE zu sehen.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren