PAGE online

ShareTheMeal: Mit 70 Cent gegen den Welthunger

Preisgekrönt und sehr erfolgreich: Mit der Charity-App Share The Meal teilt man sein Essen mit bedürftigen Kindern in Lesotho, Jemen und anderen Orten der Welt – jetzt mit einer neuen Kampagne von DCMN.

Das Prinzip der App ShareTheMeal, die von zwei Mitarbeitern der UN entwickelt wurde, ist so einfach wie effektiv: Isst man etwas, »teilt« man sein Mahl mit einem Kind in Jemen, in Lesotho, wo das Projekt mit Schulmahlzeiten begann, in Syrien oder überall dort, wo Kinder leiden müssen – und das mit nur einem Klick.

Nach ihrem Launch 2015 wurde ShareTheMeal, eine Initiative, die zum World Food Programm (WFP) der Vereinten Nationen gehört, umgehend mit Gold bei den Lead Awards bedacht und bis heute wurden mehr als 85 Millionen Mahlzeiten geteilt.

Dass ganze 70 Cent reichen, um ein Kind einen Tag lang zu ernähren, zeigt die neue Kampagne von ShareTheMeal, die von der Berliner Agentur DCMN entwickelt wurde.

Bestehend simpel wie die App selbst, erklären ein Spot und Anzeigen, wie gering die Summe von 70 Cent für den Spendenden ist. Sie reicht gerade mal für ein Spritzer Ketchup ganz ohne Pommes, für eine Eiswaffel ohne leckere Kugel und anstelle eines Haarschnitts nur für das Abschneiden einer Strähne.

»Get a bit or give a lot« heißt es in der Kampagne, die in den schwierigen Pandemie-Zeiten daran erinnert, Kinder, die sonst nicht satt werden, zu unterstützen

Produkt: PAGE 1.2019
PAGE 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Tolle App!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren