Porträt: Vladimir Shelest, Concept Artist

PAGE gefällt: ... die Concept Art von Vladimir Shelest, mit der er uns ins Moskau von 2050 führt oder in wunderbar bunte Farbwelten abtauchen lässt.




Name: Vladimir Shelest

Location: Moskau im Sommer und Bangkok in Russlands Winter

Web: www.e-sh.ru

Start: Studiert habe ich an der Ulyanovsky State University. Mittlerweile arbeite ich in einem größeren russischen Studio und war unter anderem für die Kreation der Eröffnungsshow des Eurosivion Songcontests 2009 in Moskau und für das Design des russischen Pavillions auf der Expo Shanghai 2010 mit verantwortlich.

Da die Arbeit für russische Kunden oft nervenaufreibend und ihr Geschmack extrem konservativ ist, feile ich lieber an meinen freien Projekten. Momentan entwerfe ich Charaktere aus einem Kinderbuch von einem sowjetischen Schriftsteller. Die werden demnächst in einem Animationsfilm zu sehen sein. 

Stil: Lange Zeit war russisches Design ziemlich langweilig. Doch mittlerweile realisieren einige junge Designer tolle freie Projekte, die konzeptuell stark und ideengetrieben sind. Ich selbst bin Konzeptkünstler. Meine Arbeit basiert meistens auf einer Geschichte mit historischem Background. Ich starte gerne mit offenen, weiten Räumen, die liebe ich.

Inspiration: Seit es Computer gibt, finde ich diese Technologie unglaublich faszinierend, ebenso wie das Internet. Beides inspiriert mich und ich ziehe sehr viel Energie daraus.

Technik: Meine Concept Art entwickle ich zunächst in Skizzen und Fotos, dann setze ich sie in 3D-Welten um.

Kunden: Verschiedene russische Agenturen, Marken und Studios: Unter anderem One Day Studio, Siam Shop und Asian Fashion Room.

Agent: Keiner

Video-Präsentation für das Mobiltelefon QderoPateo Ouidoo


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren