Wo ist der herrlich glamouröse Größenwahn hin? Die Bread & Butter ist nicht mehr zu erkennen

Die Bread & Butter  2015 hat eröffnet. Doch die Modemesse hat so gar nichts mehr mit dem riesigen Spektakel der letzten Jahre zu tun. Der neue Besitzer Zalando hat sich da schon besser in Szene gesetzt …

mehr

Agenturporträt: Unst Bus Shelter, Branding im Atelier des legendären Kiezmalers Erwin Ross

Page gefällt …: die Hamburger Agentur Unst Bus Shelter, die nicht nur bestechende Logos entwickelt, sondern Genever in Blut verwandelt und eine schnöde Trader-School in rot flackernde Leidenschaft …

mehr

Warum das neue Brand Icon für Heidelberger Druckmaschinen en vogue ist

Die Peter Schmidt Group entwickelt Logodesign, Piktogramm-Welt und wird die Druck-Experten auch in strategischen Dingen beraten …

mehr

Essence: Jetzt beim neuen Schweizer Grafik-Award bewerben

In der Schweiz lädt der neue Grafik-Wettbewerb Essence zum mitmachen ein.  Gute Gewinnchancen hätte auch die Agentur Contexta, die das Erscheinungsbild gestaltete …

mehr

Anzeige

Wie Musiksender MTV sein Design unverwechselbar refresht

User Generated Content und Video-Snippets On Air machen aus »I Want My MTV« jetzt »I Am My MTV« …

mehr

Eis am Stiel? T-Shirt am Stiel! So dankt eine Agentur seinen Kunden

Es muss ja nicht immer Weihnachten sein, um sich bei seinen Kunden für die Zusammenarbeit zu bedanken. Iglöo Creativo feiert mit einem T-Shirt am Stiel seine Kunden, den Sommer – und liefert das komplette Corporate Design dazu. mehr

Porträt: Tanja Oppel, die zeigt, dass weniger oft mehr ist

PAGE gefällt …: Kommunikationsdesign von Tanja Oppel, die Monate kunstvoll abstrahiert, Glyphism pflegt – und Visitenkarten wunderbar leuchten lässt.

mehr

Voluminöse Versalien: Wie Serviceplan das Logo Design vereinheitlicht

Eine neue Logostruktur sorgt für ein moderneres Design bei der Agenturgruppe Serviceplan. Was war der Anspruch?

mehr

Anzeige

Radikal: Warum KW43 für ein Corporate Design sogar den Firmennamen änderte

KW43 Branddesign versieht Marke für Nachhaltigkeitssoftware mit einem realtime-Logo und emotionalem Branding. Eine Innovation, ganz wie das neue Naming.

mehr

adidas Geschäftsbericht 2014 – stylisch und dynamisch wie die Marke selbst

Auch in diesem Jahr hat Strichpunkt wieder den Geschäftsbericht der adidas Group gestaltet – und zwar als modernes Schmuckstück mit Hintersinn und hübschen Details. mehr

Wie bringt man 22.000 Detailseiten auf einer Website unter?

22.000 Detailseiten auf eine übersichtliche und emotionale Website herunter gebrochen: Für die Deutsche Weinwirtschaft stemmte Heine/Lenz/Zizka ein riesiges Projekt. Welche Lösungen hat das Designbüro gefunden? mehr

Markenkommunikation mit »Hangtag«-Projekt von Zeichen & Wunder

»Hangtag«-Projekt für Taschenhersteller reisenthel setzt auf pragmatische Gestaltung …

mehr

Anzeige

ShareTheMeal: Geniale App gegen den Welthunger

Wer sich ein Smartphone leisten kann, kann auch sein Essen teilen: Mit der App ShareTheMeal gibt man etwas davon einem hungernden Kind ab – und der Erfolg ist riesig.

mehr

Agenturporträt: Kaune & Hardwig

PAGE gefällt …: Kaune & Hardwig, Studio für Grafikdesign und Typografie aus Berlin, das Craft Beer bunt leuchten lässt, Fonts wie Arbeitspferde schuften und den Inhalt immer vor die Form stellt.

mehr

Studenten fragen: Wo wollen wir eigentlich hin?

Designstudenten der FH Dortmund und des Dessau Department of Design haben sich mit den (Un)Möglichkeiten des mobilen Seins beschäftigt. Herausgekommen ist das »mobile book«.

mehr

DSCVR: Wie ein Reiseführer den Zufall zelebriert

Jenseits von Google Maps und Lonely Planet gibt DSCVR Inspiration, sich zu verlieren. Statt des Reiseziels stehen persönliche Haltung, Offenheit und Experimentierfreude im Mittelpunkt.

mehr

Anzeige

Was man als Designer alles mit der App Keynote zaubern kann …

Linda Dong ist ein UI Designer von Apple, die für ein Jahr auf Weltreise ist, aber keineswegs untätig. kunterbunt und und großartig kompakt erklärt sie hier, was ein Designer mit der App Keynote machen kann. mehr

MINI: Neues Logo, neue Bildsprache – und ein revolutionäres Sharing-Konzept

Die Automarke MINI macht nicht nur damit Furore, dass sie das erste Mal seit 2001 ihr Corporate Design und ihre Bildsprache relaunched, sondern gleichzeitig auch ein Konzept vorgestellt, das die Sharing Economy im Stil von Airbnb revolutioniert. mehr

Die Themenvielfalt ist dabei ebenso groß wie das Auftragsspektrum heutiger Mediendesigner. Im Printbereich sind Logodesign, die Gestaltung von Geschäftsausstattungen sowie Corporate Design ebenso zu nennen wie Buchgestaltung, Editorial Design und Packaging, aber natürlich auch die besten aktuellen Werbekampagnen. Wie es sich für das führende Fachmagazin der Design- und Publishingbranche gehört, geht es dabei oft in die Details – von der Konzeption bis zur Umsetzung, etwa mittels Druckveredelung.

Im Bereich Digital- beziehungsweise Interactive Design berichten wir über die schönsten neuen Websites und aktuelle Webdesigntrends ebenso wie über Animationen, Gamedesigns und die schönsten Apps. Zudem beleuchten wir innovative Konzepte fürs interaktive Marketing oder spektakuläre interaktive Installationen und deren Entstehung.

Womit wir neben Print- und Webdesign bei der dritten Säule heutigen Medien- und Kommunikationsdesigns wären: der Kommunikation im Raum. Im Zeitalter der Multichannel-Kommunikation bleiben Event- und Messedesign, Ausstellungsgestaltung oder Shopdesign keineswegs nur den jeweiligen Spezialisten vorbehalten, sondern werden auch von Design- und Werbeagenturen konzipiert und/oder realisiert.

PAGE ist engstens mit der Design-Community vernetzt. Nicht nur prominente Gestalter wie Stefan Sagmeister, Mirko Borsche oder Mario Lombardo sind regelmäßig auf PAGE Online vertreten – in unseren Kolumnen »Agentur der Woche« und »Blick ins Studio« geben wir stetig Einblicke in die Arbeit von erfolgreichen Designbüros und von vielversprechenden Nachwuchskreativen. Viele Studenten schicken uns tolle Arbeiten, die wir gerne auf PAGE Online vorstellen.

Und weil die eigentliche Kreation keineswegs das Einzige ist, was Gestalter im Alltag beschäftigt, kümmern wir uns auch um das Know-how, das drumherum benötigt wird. Unter anderem in unserer AGD-Kolumne, wo die Allianz deutscher Designer e.V. Berufspraxis-Tipps für Designer und Freelancer gibt – von der Auftragsakquise über den Umgang mit dem Kunden bis zu Honoraren und Gehältern.