PAGE 10.2017 ist da! Diesmal geht’s ums Fehler machen und Fehler vermeiden im Job

In dieser Ausgabe erinnern sich Kreativprofis an fatale Fehler in ihrem Joballtag – und welche Lehren sie daraus gezogen haben.



Design, Kreativbranche, Projektmanagement

Es gibt Fehler, die müssen Designer einfach machen, um Erfahrungen zu sammeln. In PAGE 10.2017 haben wir Storys rund um Fettnäpfchen, Produktionsfehler und langfristige Verstimmungen von Kunden und Teams zusammengestellt, die niemand erleben und schon gar nicht selbst verbockt haben möchte.

Doch ob Eigen- oder Fremdverschulden: Alle, die uns von »ihrem« Fehler im Job erzählten, waren danach einfach schlauer und hatten Antworten auf diese und einige Fragen mehr:

Wie treffe ich klare Absprachen mit Auftraggebern? Wie koordiniere ich Verantwortung im Netzwerk? Was muss ich bei Briefings beachten? Wie treibe ich mich zur Akquise an und kalkuliere Stundensätze oder ganze Projekte? Muss ich bei Bugfixes noch mal ran an die Website – und wer zahlt’s? Wie vermeide ich Datenverlust? Wie viel Social Media ist wirklich nötig? Wie viel Berufspraxis brauche ich für meine erste Bewerbung? Woran merke ich, dass mein Job mir wirklich liegt? Was muss ich über Nutzungsrechte wissen? Ist agiles Projektmanagement ab jetzt immer die Methode der Wahl? Wie sichere ich mich bei aufwendigen Druckaufträgen ab? Und, und, und …

All die Fehler hinter diesen Fragen und noch viele mehr – plus den aus ihnen resultierenden Erkenntnissen für richtig gute professionelle Kreativarbeit – finden Sie in PAGE 10.2017.


Button, call to action, onlineshop, PAGE

Weitere Themen in PAGE 10.2017

Making-of: VR Design für »Ulm Stories«
Wie Demodern und die Interactive Media Foundation die VR-Anwendung für den Flugsimulator Birdly schufen

Variable Fonts: Hot Shit oder Bullshit?
Mehr Flexibilität, kleinere Schriftdateien und damit kürzere Ladezeiten – die neue Fonttechnologie bietet viele Vorteile, manches ist aber noch ungeklärt. Wir haben Gestalter gefragt, wie sie zu Variable Fonts stehen

Ratgeber: Kaschieren
Unterschiedliche Papiere zu kombinieren ist eine tolle Möglichkeit, um Druckerzeugnisse wie Visitenkarten oder Notizbücher visuell und haptisch aufzuwerten

Video für Social Media
PAGE zeigt, was bei der Konzeption und effizienten Produktion von Video-Content für die verschiedenen Social-Media-Plattformen zu beachten ist

Job & Gehalt
Interface Design


Design, Kreativbranche, ProjektmanagementMehr zum Thema »Fehler, die sich Creative Professionals sparen können« lesen Sie in der Titelstory in PAGE 10.2017:


Button, call to action, onlineshop, PAGE

Oder gleich Mini-Abo bestellen und stets auf dem Laufenden sein!

 


Plus diesen Topics

Architekten-Auftritte
Schwarzweiß und minimalistisch – so sieht die typische Identity eines Architekturbüros aus. Dass es auch anders geht, beweisen diese Beispiele

Strategisches Design bei der Telekom
Vom Entwickeln von Zukunftsvisionen über die Konzeption konkreter Produkte und Services bis hin zu deren Umsetzung

Interview mit einem »Erfinder«
Dominic Wilcox – Star der diesjährigen TYPO Berlin – ist ein kreatives Ausnahmetalent. Er selbst nennt sich »Erfinder«. Wir sprachen mit dem Briten über seine Arbeit und stellen einige seiner Erfindungen vor

Typoanimation fur die Game Awards
In After Effects gestalteten Jeroen Krielaars und Jesper Bolther einen animierten Custom Font

Nachwuchs
Projekte aus Hochschule, Agentur und Forschung

Connect Creative Competence
Unsere Brancheninitiative zur Förderung neuer Kompetenzen


Button, call to action, onlineshop, PAGE

Branchenstorys, Tutorials und Projekte aus Design, Konzept und Entwicklung – und vieles mehr aus den Bereichen Papier und Typografie, Illustration und Fotografie, Webdesign und Web Development gibt’s alle Monate wieder in PAGE. Testen Sie uns im PAGE Miniabo oder im PAGE Einzelheft. Oder bestellen Sie das PAGE AboPlus in Print und digital. Studierende erhalten hier das günstigere PAGE Studentenabo.

Unser Dank für Anekdoten und Statements zum Thema »Fehler, die sich Creative Professionals sparen können« geht an Chris Bartsch (BOOM, Hamburg), Christian Büning (Büro Büning visuelle Kommunikation, Oberwesel, und BDG e. V.), Konstantin Diener (cosee, Darmstadt), Alexander El-Meligi (Demodern, Hamburg), Stefan Hauser (hauser lacour, Frankfurt am Main), Anke Herbener (BVDW e. V., Berlin), Alexander Koch (Allianz deutscher Designer, Berlin), Marta Lach (dryfe.media-design, Berlin), Thomas Maas (freelancermap, Nürnberg), Phil Meinwelt (Nook Names, Berlin), Daniel Ramirez Perez (freier Illustrator und Kreativdirektor, Berlin), Christian Petersen (Goodmates, Hamburg), Erik Spiekermann (Edenspiekermann und Druckwerkstatt p98a, Berlin), Marco Spies (thinkmoto, Berlin) und Marc Thiele (beyond tellerrand, Krefeld).

[1933]

Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

     
     

    Das könnte Sie auch interessieren