#OrtderStille, furios und spirituell: Hornbach nimmt sich der Toilette an

Innere Einkehr, Verdauung und finale Erleichterung: Die Berliner Agentur Heimat schafft es in der brandneuen Herbstkampagne erneut, Hornbach in herrlich schräge Höhen zu katapultieren.



»Du hast es zu Hause. Mach was daraus!«, fordert die Berliner Agentur Heimat in der neuen Herbstkampagne für Hornbach und zeigt, dass ihr die Ideen nicht ausgehen, den Baumark herrlich eigensinnig zu inszenieren.

Diesmal haben die Kreativen dabei die Toilette ins Visier genommen und sie in einen #OrtDerStille verwandelt, an dem man innere Einkehr betreiben kann, sich dem komplexen Verdauungsvorgang widmen kann und anschließend die finale Erleichterung genießen.

In der neuen Kampagne wird die Verdauung zum kreativen Prozess, um Hemmungen zu lösen und den Dialog zu öffnen – mit dem Selbst und den Anderen, sich ganz seiner Verdauung hinzugeben und die Toilette als Ort des Rückzugs, der Ruhe und Erkenntnis zu zelebrieren.

Das haben sie mit 100 Testpersonen gemacht, die in einem Berliner Hinterhof auf einer Toilette Platz nahmen, die im Eighties Style ordentlich gepimpt ist – mit Vibrationssound und 3D-Projektionen, die die Verdauung in abstrakte Bilder übersetzen.

Klempner, Heilpraktiker, Kulturwissenschaftler und Darmtherapeuten haben ausprobiert, ob der Toilettengang sie »in die Stille bringt« und haben intensive Erfahrungen gemacht.

Dieser neueste Streich der Heimat-Kreativen fordert dazu auf, sich dem stillen Örtchen zu widmen, Tabus zu brechen und auch im eigenen Bad eine »ultimative Toilette«  zu installieren.

Und er zeigt einmal mehr, wie umwerfend anders man für einen Baumarkt werben kann – in Plakaten und einem Spot, beides ab heute on air.

 

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren