Mehr Zeit für Rock’n’Roll

Für das Magazin »Rolling Stone« gestaltete die Hamburger Agentur Oliver Voss eine wilde Print-Kampagne, die provozieren will.



Bild Rolling Stone Kampagne Oliver Voss

»Mehr Zeit für Rock’n’Roll« lautet der Claim der neuen Rolling Stone Print-Kampagne, die diese Woche erscheint. Dazu gestaltete die Hamburger Agentur Oliver Voss vier Motive: Auffällige Illustrationen gepaart mit provokanten Sprüchen zur Rock’n’Roll-Attitüde.

»Kein gut gebundener Krawattenknoten hat jemals eine Frau ins Bett gekriegt. Die richtige Musik schon«, ist zum Beispiel eine der Headlines.

Die Motive kreierten drei unterschiedliche Illustratoren unter der kreativen Leitung von Oliver Voss und Till Monshausen: Klaus Aßmann, Florian Zwinge, und Ini Neumann mischten verschiedene Fotoelemente mit Illustrationen zu detailverliebten Collagen.

»Liebevoll erinnern wir uns an die RS-Slogans der alten Zeit: »Wer hören will, muss lesen«, »Alles eiert, einer rollt« – die Sprüche aus den 90er-Jahren, als der deutsche, noch junge Rolling Stone sich erst mal dem Publikum vorstellte.«, schreibt der Rolling Stone selbst auf seiner Webseite. Die neue Kampagne kommt dagegen wesentlich mutiger daher – kein Wunder, wenn ein ehemaliger Jung von Matt-Chef und nach eigenen Aussagen Rolling-Stone-Fan am Werk war. Bleibt abzuwarten, ob sich die Leser des Magazins mit seinem neuen Auftreten identifizieren können.

In der folgenden Galerie sind alle Motive zu sehen.



Schlagworte: , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren