Herzschläge gegen Aids

Beim »Heartbeats Project« spenden Party-Teilnehmer ihren Herzschlag an »The Global Fund«, eine Organisation im Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria. Aus den Herzschlägen mixte DJ Richard Bartz beim Launch-Event einen Party-Soundtrack.



Den Anfang nahm die Veranstaltungsreihe in München, wo 2.500 Gäste zu den Klängen ihrer Herzschläge feierten. Möglich macht’s eine von Plan.net Mobile entwickelte iPhone-App: Per Kamerafunktion konnte der Herzschlag gemessen, an den DJ weitergeleitet und auf Facebook gepostet werden. Aus den Sinus-Rythmen entstanden dann audiovisuelle Erlebnisse: Zum Elektrosound von Richard Bartz wurden bei der Veranstaltung pulsierende Lichtinstallationen der Videokünstler Visual Aspect gezeigt, dazu die Namen und Gesichter der Spender. Finanzielle Spenden kamen über die Veranstaltungserlöse rein. Zudem konnten die Herzschläge auf der Spendenseite von »The Global Fund« in Spenden umgewandelt werden.

Konzipiert, umgesetzt und organisiert wurde die Veranstaltung von der Serviceplan Gruppe. »Vor allem jüngere Zielgruppen holt man mit der üblichen Betroffenheitsschiene nicht mehr hinter dem Ofen hervor«, erklärt Matthias Harbeck, Kreativchef bei Serviceplan, den Ansatz der Agentur.

Veranstaltungen in weiteren Großstädten sind geplant. Einen kleinen Eindruck von der Technik und dem Event bietet unsere Bildergalerie:


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren