Hamburger Abendblatt wird schöner, jünger, wichtiger

Das Relaunch des Hamburger Abendblatt, dessen erste, neu gestaltete Ausgabe am Montag erscheint, begleitet eine Kampagne von kempertrautmann.



Das Relaunch des Hamburger Abendblatt, dessen erste, neu gestaltete Ausgabe am Montag erscheint, begleitet eine Kampagne von kempertrautmann.

„Lokales vertiefen, Regionales ausbauen und überregionale Bedeutung stärken“, nennt Claus Strunz, Chefredakteur des Hamburger Abendblatt, die Ziele des Relaunchs. Optisch klarer, jünger und frischer, wird es mit neuen Formaten und Rubriken erscheinen, mit einem Meinungs- und Analyseteil und mit allgemein längeren Artikeln. Es scheint, als solle aus dem Hamburger Abendblatt in Anlehnung an die “Süddeutsche” die neue “Norddeutsche” werden.

Wenn das Hamburger Abendblatt am Montag im neuen Gewand erscheint, werden wir ausführerlicher darüber berichten. Hier erst einmal weitere Motive der neuen Kampagne von kempertrautmann, die ganz regional auf Hamburg setzt.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren