Großes Flimmern: Vorwerk für die Kunst

Teppichhersteller unterstützt Rauminstallation von Jürgen Mayer H.



Die Berlinische Galerie zeigt in der Ausstellung »Rapport. Experimentelle Raumstrukturen« die Arbeit von Architekt und Raumvisionär Jürgen Mayer H., der die Mensa der Hochschule Karlsruhe in ein licht durchflutetes hölzernes Flechtwerk verwandelte, der Plaza de la Encarnacíon ein geschwungenes Dach samt Fußgängerweg aufsetzte und das Bürogebäude AdA1 an der Hamburger Alster maritim-organisch gestaltete.

Für die 10 Meter hohe Eingangshalle der Berlinischen Galerie entwickelte Jürgen Mayers Team eine begehbare Rauminstallation aus schwarz-grauen Datensicherungsmustern. Gedruckt sind diese auf 800qm Vorwerk Teppich, mit dem Wände und Boden ausgekleidet sind und dessen Muster die Halle in ein Dauerflimmern versetzt.

Die künstlerische Zusammenarbeit steht in einer langen Tradition des Art Commitment von Vorwerk. Zu den jüngsten Projekten gehören ein Teppich in der Gustav-Mahler-Schau im Österreichischen Kulturforum Berlin und die Umsetzung einer beweglichen Installation von Heike Weber in der Ausstellung »Wir sind Orient« im MARTA Herford.

»Rapport. Experimentelle Raumstrukturen« ist noch bis zum 9. April 2012 in der Berlinischen Galerie zu sehen.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren