PAGE online

Genau hinsehen: Kampagne wirft Licht auf Kindesmissbrauch

Die Berliner Agentur Glow ruft für die Kinderschutz-Organisation Innocence in Danger dazu auf, genau hinzusehen – in Familie, Freundeskreis, Umgebung.

Die Zahl der WHO ist erschreckend. Rund 1 Million Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren werden in Deutschland jährlich Opfer von sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt.

Missbrauchsfälle in Lügde, Münster und Bergisch Gladbach entsetzten zuletzt.

20 bis 40 Menschen finden sich im Umfeld eines missbrauchten Kindes und die Kampagne, die von der Berliner Agentur Glow für Innocence in Danger entwickelt wurde, ruft dazu auf, das diese genau hinsehen. Ob ein Kind sich verändert, traurig, verschlossen, aggressiv wird, ob das die eigenen Kinder, Neffen, Nichten, Cousins, Cousinen, Enkel oder Enkelinnen sind, Mitschüler und Mitschülerinnen, die Kinder von Freunden oder Bekannten.

Denn Kindesmissbrauch findet überall statt, in den verschiedensten Schichten und den unterschiedlichsten Orten. In Campingwagen, Villen, adretten Reihenhäusern oder Siedlungen. Das zeigen die Plakate und der Spot von Glow, die mit Leuchtreklamen Licht in das Dunkel bringen.

Innocence in Danger ist eine Non-Profit-Organisation, die 1999 in Paris gegründet wurde und seit 2003 auch in Deutschland ansässig ist.

 

 

 

Produkt: Mustervertrag: Freie Mitarbeiter Vertrag (Grafik- und Layoutmitarbeiter)
Mustervertrag: Freie Mitarbeiter Vertrag (Grafik- und Layoutmitarbeiter)
Mustervertrag von Kolonko Rechtsanwälte (Frankfurt) aus GWA-Ausgabe des Buches »Verträge mit Kommunikationsagenturen«

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren