Endlich seine Projekte durchziehen mit Superfocus.co

Das Designstudio Sing Sing aus L.A. hat seine erste App entwickelt – von Kreativen für Kreative und samt launiger Clips, die zeigen wozu Superfocus gut ist.



In der aktuellen PAGE 04.2019 berichten wir über die App Superfocus, die hilft, seine Projekte durchzuziehen.

Und das in schönsten satten Farben und reduziertem Design, eben ganz so wie die das Studio Sing Sing aus Los Angeles am liebsten arbeitet.

Einen Namen gemacht haben Adi Goodrich und Sean Pecknold sich mit ihren konsequent analogen Musikclips, Stopptrickfilmen und Farbräuschen, die einen in andere Welten entführen.

So auch mit der App Superfocus, die in warmem Rot, Blau, Grün und Bereichen wie Music, Travel, Art oder Work dabei hilft »das Leben zu visualisieren, Traumprojekte und wöchentliche To-do’s«.

So analog wie sie es mögen, haben die beiden drei Clips gedreht, die die Idee von Superfocus visualisieren:

 

 

 


Schlagworte: , ,




Kreativbranche, Designrecht, Markenrecht, Urheberrecht, Originalität, Ideenfindung, Kreativbranche, Design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren