Edel und Schlicht: Das Hasenkopf Magazin

Martin et Karczinski gestaltet erstes Magazin der Industrie-Manufaktur Hasenkopf.



Wie spannend die Beschäftigung mit dem acrylgebundenen Mineralwerkstoff Corian sein kann, zeigt die Münchner Agentur Martin et Karczinski (hier im Agentur-Porträt) in dem ersten Kundenmagazin der Industrie-Manufaktur Hasenkopf gleich in mehreren bildgewaltigen Reportagen. In den Exponatdisplays des Kernforschungszentrums CERN, die den Besuchern die Arbeit dort näher bringt, ist der Werkstoff ebenso verarbeitet wie in den Wandverkleidungen des internationalen Messezentrums in der usbekischen Hauptstadt Taschkent und der »Funky Fassade am Icade Premier Haus 1«.

Schlicht, edel und anspruchsvoll präsentiert das Magazin die unterschiedlichen Zielgruppen von Hasenkopf, einem Verarbeitungsspezialisten für Premium-Werkstoffe, und stellt diese in Reportagen, Interviews, Porträts – und Fotografie vor, der ein besonderer Platz eingeräumt wird.

Vom bayerischen Wald, wo das Unternehmen sitzt, über einen Dürer-ähnlichen Hasenkopf, der mit dem Namen der Manufaktur spielt, wird die Gestaltung von Atelier Brückner, die das Besucherzentrum CERN entwarf im Intro mit einer doppelseitigen Fotografie präsentiert, ebenso das Wiener Sofitel von Jean Nouvel oder die neue Sushi Bar im Hyatt im Medienhafen von Düsseldorf.

Ein gelungener Mix aus Lifestyle Magazin und Unternehmensporträt, in dem die hochwertige Gestaltung sich mit der Auswahl der Themen deckt. Hier ein Blick hinein:


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren