#DuBistMirWichtig: Selbstmordprävention mit Spiel, das sich in App verwandelt

Die Zahlen sind erschreckend: Suizid ist die zweithäufigste Todesursache bei jungen Leuten. Mit dem Popstar Jonas Monar, einem Online-Spiel und umfassender Kampagne wenden Caritas und BBDO sich an sie.



Eigentlich haben sie das ganze Leben noch vor sich, doch scheiden freiwillig aus: erschreckend, dass Selbstmord die zweithäufigste Todesursache unter jungen Leuten ist. Ein trauriger Rekord, dass drei von vier Menschen unter 25, die sich töten, männlich sind.

Probleme sind ein Tabu unter den jungen Männern, darüber zu sprechen scheint oft unmöglich. Dass es das aber keineswegs ist, zeigt die Kampagne #DuBistMirWichtig mit der Caritas und die Agentur BBDO auf das Problem aufmerksam machen – und Lösungen bieten.

Singt Popstar Jonas Monar in dem offiziellen Song #DuBistMirWichtig davon, wie es ist »wenn sich nichts mehr bewegt«, wenn man keine Kraft mehr hat, morgens aufzustehen, nicht mehr bei sich ist und man sich betäubt, bis man nichts mehr fühlt, gibt er der Kampagne gleichzeitig ein Gesicht – und zeigt, dass es auch anderen so geht.

Gleichzeitig stellen eine bundesweite Kampagne und auf YouTube auch Vlogger Maxim das Handyspiel »OneLifeOnly« vor, das sich in eine Notfall-App der Caritas verwandelt.

Eine Kampagne und ein Präventionspaket, das zeigt, wie man den Ton von jungen Menschen trifft.

Ähnlich beeindruckend, wie BBDO zuletzt die Auswirkungen von Alzheimer visualisiert hat.


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren